Gabriel: Kraft und Scholz mögliche SPD-Kanzlerkandidaten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hannelore Kraft

Berlin - Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel sieht in den Ministerpräsidenten Hannelore Kraft aus Nordrhein-Westfalen und Olaf Scholz aus Hamburg mögliche Kanzlerkandidaten seiner Partei.

“Jeder gewählte Ministerpräsident ist ein denkbarer Kanzlerkandidat“, sagte Gabriel der Zeitung “Welt am Sonntag“. Er fügte hinzu: “Wir werden diese Frage Ende 2012, Anfang 2013 klären. Ich mache dazu dann einen Vorschlag.“ Gabriel hält auch den früheren Finanzminister Peer Steinbrück als Kanzlerkandidaten für möglich. Zuvor hatte SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier bereits Scholz ins Spiel gebracht.

Über die Zusammenarbeit mit Steinbrück und Steinmeier sagte Gabriel: “Wir stimmen uns sehr eng ab. Wir arbeiten gut zusammen und vertrauen uns. Uns verbindet eine persönliche Sympathie. Das ist Voraussetzung für einen langfristigen Erfolg.“ Er fügte hinzu: “Wir drei haben längst Abschied genommen von dem Wolfsprinzip in der Politik.“

Wahl in Baden-Württemberg: Die Bilder

Wahl in Baden-Württemberg: Die Bilder

Allerdings gebe es “Zyniker, die sagen, ohne Killerinstinkt werde man nicht Regierungschef. Ich glaube diesen Zynikern nicht“, sagte der SPD-Vorsitzende. Es gebe bei alldem Beispiele erfolgreicher Politiker, die das Gegenteil bewiesen hätten. Dies gelte für die Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD) und Wolfgang Böhmer (CDU). Auch der baden-württembergische SPD-Chef Nils Schmid “kommt ohne Killerinstinkt und Zynismus aus“, sagte Gabriel.

dapd

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser