Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Britischer Premierminister

Coronavirus: Boris Johnson positiv getestet - Video-Ansage auf Twitter

Der britische Premierminister Boris Johnson ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

  • Der britische Premierminister Boris Johnson ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. 
  • Das teilte er in einem Video auf Twitter mit.
  • In dem Video hat er auch eine dringende Bitte an die Bevölkerung.

London - Der britische Premierminister Boris Johnson ist positiv auf das Coronavirus* getestet worden. Das teilte er in einem Video auf Twitter mit. Johnson habe nach eigenen Angaben nur milde Symptome*. Er habe leicht erhöhte Temperatur und einen ständigen Husten. 

Boris Johnson positiv auf Corona getestet - Er dankt Bürgern und hat eine Bitte

Er habe sich selbst in Quarantäne* begeben und arbeite nun von zu Hause aus. In dem Video dankt er auch dem Nationalen Gesundheitssystem und allen Freiwilligen die helfen die Corona-Krise in Großbritannien* zu bekämpfen.

Johnson nutzt das Video, um die Bevölkerung erneut darauf aufmerksam zu machen, zu Hause zu bleiben. In Großbritannien war die Zahl der Coronavirus-Infektionen in den vergangenen Tagen stark gestiegen. Am Donnerstag lag die Zahl der offiziell registrierten Fälle bei rund 11.700, knapp 580 Menschen starben.

md

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © dpa / Andrew Parsons

Kommentare