Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kreditkartendaten gestohlen

Noch mehr Kunden von Datenklau bei British Airways betroffen

Hacker haben bei British Airways Daten von mehreren Hunderttausend Kunden geklaut. Foto: Frank Augstein
+
Hacker haben bei British Airways Daten von mehreren Hunderttausend Kunden geklaut. Foto: Frank Augstein

British Airways wurde vor dem bisher bekannten Datenklau schon einmal von Hackern angegriffen, wie jetzt bekannt wurde. Die Daten zahlreicher Kunden wurden dabei abgegriffen.

London (dpa) - Der Datenklau beim Hackerangriff auf British Airways ist größer als angenommen. Unbekannte hatten im August und September von Kunden der Fluggesellschaft Informationen von mehr als 380.000 Kreditkarten gestohlen. Nun stellte sich heraus: Hacker hatten die Airline schon Monate zuvor angegriffen.

Etwa 185.000 Kunden seien davon betroffen, teilte das Unternehmen in London mit. Demnach ist es Hackern auch dabei gelungen, an persönliche und finanzielle Details wie Adresse, E-Mail-Adresse und Kreditkartennummer zu gelangen. Es gehe um Reisende, die zwischen dem 21. April und 28. Juli einen Flug mit der britischen Airline gebucht hätten. Demnach konnten die Informationen über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten abgegriffen werden.

«British Airways informiert die Kunden, die betroffen sind», erklärte die Airline. Diese sollten sich umgehend bei ihrer Bank oder ihrem Kreditkartenanbieter melden, hieß es in der Mitteilung.

Generell habe der Datenklau von August bis September jedoch weniger Kunden getroffen als zunächst angenommen. Das Unternehmen korrigierte die Zahl nach unten - von 380.000 gestohlenen Kreditkartendaten auf 244.000. British Airways muss im Zuge der Cyber-Attacke mit einer Strafe von 500 Millionen Pfund (etwa 564 Millionen Euro) rechnen.

Kommentare