Sexuelle Belästigung in Indien

Frau schneidet Mann den Penis ab - und fährt ihn selbst ins Krankenhaus

+
  • schließen

Mumbai - Nachdem sie andauern sexuell belästigt wurde, schnitt eine Frau in Indien ihrem Stalker den Penis ab. Anschließend rettete sie ihm selbst das Leben.

Kuriose Nachrichten aus Indien machen im Netz die Runde. Eine Frau aus Mumbai wurde andauernd von einem Stalker sexuell belästigt. Um sich gegen die Übergriffe zu wehren, schnitt sie diesem kurzerhand den Penis ab - und fuhr ihn anschließend selbst ins nächste Krankenhaus. Gemeinsam mit zwei Bekannten lockte sie ihren 27-jährigen Nachbarn in ein Industriegebiet, wo sie ihn zusammen verstümmelten. Geplant habe die Frau den Angriff selbst, gestand sie laut DerStandart der Polizei. 

Töten wollte sie ihn aber offensichtlich nicht. Um sein Leben zu retten, brachte sie den Mann in ein Krankenhaus, anschließend wurden sie und die beiden Mittäter verhaftet. In der Klinik wurde er notoperiert und befindet sich in stabilem Zustand.

Bereits 2017 schnitt eine 23-Jährige einem Mann nach sexuellen Übergriffen in Neu Delhi ab, um sich gegen ihn zu wehren. Sie sei jahrelang von dem Prediger vergewaltigt worden und habe sich nicht mehr anders zu helfen gewusst, hieß es damals. Der Guru hatte zunächst der Polizei gegenüber gelogen und behauptet, sich selbst kastriert zu haben. 

Die Tat der jungen Frau hatte 2017 Zuspruch von Frauenrechtlerinnen und Politikern gefunden. Immer wieder ist Indien wegen sexueller Gewalt gegen Frauen in den Schlagzeilen, seit 2012 eine junge Frau bei einer Vergewaltigung starb. Um sich für Frauenrechte einzusetzen, waren anschließend tausende Demonstranten auf Indiens Straßen gegangen

Im Mai diesen Jahres wurde eine Jugendliche in Jharkhand von ihrem Nachbarn vergewaltigt und anschließend angezündet, am selben Tag wurde eine 16-Jährige in der selben Stadt lebendig verbrannt. Die Empörung der Bevölkerung war groß, doch auch danach erreichten immer wieder Schlagzeilen über Übergriffe Europa. 

Um der Welle an verbrechen Einhalt zu gebieten hat die Indische Regierung die Strafe für Mißbrauch gegen Kinder. Menschen, die sich an Mädchen unter zwölf Jahren vergehen, können nun die Todesstrafe bekommen. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT