"Jeglichen Respekt vor Heimat und Tracht verloren"

Bei Wiesn-Besuch: Dirndl von Cathy Hummels macht Fans wütend

+

München - Letzter Wiesn-Tag - und ausgerechnet da hielt das Oktoberfest noch ein Extra-Schmankerl bereit, und zwar in Form von Cathy Hummels‘ Dirndl. Das stach beim Wiesn-Besuch der Bayern-Profis am Sonntagnachmittag nämlich besonders heraus. Allerdings aus den völlig falschen Gründen.

Denn: Anstatt eines Dirndls, hinter dem man auch nur im Ansatz noch so etwas wie Tradition hätte erkennen können, trug Cathy Hummels ein komplett weißes Dirndl. Aus der eigenen Kollektion, versteht sich, wie unser Partnerportal tz.de nun berichtet.

Schon auf der Fahrt zur Theresienwiese hatte die Frau von Mats Hummels ihre Fans noch fix per Selfie via Instagram darüber informiert, was sie zu dem Oktoberfest-Besuch tragen wird. Doch das Bild irritierte viele ihrer Fans gleich aus mehreren Gründen. Denn nicht nur, dass sich Cathy Hummels selbst in den Ausschnitt fotografierte - nein, auch der Style des Dirndls verunsicherte einige Nutzer

Viele sahen in dem weißen Dirndl nämlich eher ein Brautkleid. "Ich dachte schon, das sei ein Hochzeitsfoto", kommentierte eine Userin. "Fast schon brautmäßig", fand ein anderer und ein weiterer gratulierte der 30-Jährigen tatsächlich eiskalt zur Hochzeit.

Ein anderer User brachte dann noch einen weiteren, tiefer gehenden Kritikpunkt ins Spiel. "Ist mir ein Rätsel, (...) warum man jeglichen Respekt vor Heimat und Tracht verliert", schrieb er. "Was ist die Botschaft? Natürlich nur Fasching. Als Freund des Alpenvorlandes kann man da nur mit dem Kopf schütteln." Das wurde von einem anderen User ebenfalls so empfunden. "Vollkommen unbayerisch", befand der und versah seinen Kommentar noch mit einem "Pfäääh".

tz.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser