Kate und William sind in Sorge

Von royaler Polizeieskorte überfahren? Frau (83) schwer verletzt

+
Herzogin Kate und Prinz William
  • schließen

London - Am Montag kam es zu einem schweren Unfall in London. Ein Polizist, der Teil der Eskorte von Prinz William und Herzogin Kate war, kollidierte wohl mit einer 83-Jährigen, die bei dem Crash schwer verletzt wurde. 

Dramatische Szenen spielten sich am Montag, den 17. Juni, in der englischen Hauptstadt ab. Eigentlich wollten Prinz William und Herzogin Kate nur zum Windsor Castle fahren, um die Queen bei einem offiziellen Anlass zu begleiten. Wie dailymail.co.uk berichtet, wurden sie von einer Polizeieskorte quer durch die Stadt begleitet, die für ihre Sicherheit sorgen sollte. 

Ein Polizeimotorrad wurde bei der Fahrt in einen tragischen Unfall verwickelt. Der Polizist, der Berichten zufolge auf der falschen Straßenseite fuhr, kollidierte womöglich mit einer 83-jährigen Frau, Irene M. Diese wurde bei dem Crash schwer verletzt und ist nach wie vor in ernstem Zustand. Es ist noch nicht ganz klar, ob es tatsächlich zu einem Zusammenstoß kam oder ob die Frau vor das Motorrad stürzte. 

Bilder vom Unfallort zeigen das Polizeimotorrad, das auf der falschen Straßenseite an einem Fußgängerübergang liegt. Irene M. überquerte wohl gerade diesen Übergang auf dem Weg nach Hause. Ein Zeuge habe der dailymail gegenüber berichtet, dass der Motorradfahrer sich nach dem Vorfall schrecklich gefühlt habe. Weitere Zeugen berichten, dass Kate und William selbst den Unfall nicht gesehen hätten und, wie es in solchen Fällen üblich sei, trotz des Unfalles weiter zum Schloss gefahren wurden. 

Nun soll das unabhängige Büro für Polizeibelange den Unfall untersuchen. Irene M. selbst ist nach wie vor im Krankenhaus. Ihre Tochter habe erklärt, dass die Rentnerin viele Verletzungen, unter anderem ein gebrochenes Becken,  erlitten habe und die Ärzte momentan daran arbeiten, sie in stabilem Zustand zu halten.

Ein Pressesprecher des Palasts erzählte der dailymail, dass das royale Paar erschüttert und sehr besorgt um die Dame sei, sogar Blumen hätten sie geschickt. Sobald die 83-Jährige bereit für Besuch sei, möchten Kate und William sie im Krankenhaus besuchen.

Es ist bereits der vierte Autounfall, der in den letzten sieben Monaten der königlichen Familie passierte. Erst baute der Duke of Edinburgh einen Unfall in Sandringham, woraufhin er mit 92 Jahren freiwillig seinen Führerschein abgab. Im März behauptete dann eine Frau aus Birmingham, dass ihr Auto von einem Chauffeur der königlichem Familie angefahren wurde und klagte vor Gericht wegen der Reparaturkosten. 

Erst letzte Woche schnitt der Cousin der Queen, der Duke von Kent, augenscheinlich eine Autofahrerin, wodurch diese verunfallte. Jetzt könnten ihm rechtliche Konsequenzen drohen. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT