Besondere letzte Ruhestätte in Nigeria

Sohn begräbt Vater in Luxusauto - und erntet Spott bei Facebook

  • schließen

Lagos - Ein Mann in Nigeria hat nun eine ganz besondere letzte Ruhestätte gefunden. Sein Sohn ließ ihn in einem funkelnagelneuen Luxusauto beerdigen.

Wie die britische Daily Mail und die Bild berichten, wollte Azubike aus Mbosi im Bundesstaat Anambra seinen Vater ehren. Der reiche Mann hatte es seinem Papa versprochen, dass er eines Tages einen teuren Wagen fahren würde. Doch das Versprechen habe er nicht mehr einlösen können, hieß es. So ließ er ihn in einem BMW für umgerechnet 75.000 Euro anstatt in einem Sarg beerdigen.

Auf Facebook kursieren davon viele Fotos. Die Nutzer sind allerdings sauer, dass so viel Geld einfach "verschrottet" wird. Andere wiederum finden, dass Azubike seinen Vater mit dieser Aktion sogar verspotte. "Kauf deinem Vater ein Auto, wenn er noch lebt, wenn du wohlhabend bist und beerdige ihn in einem anständigen Sarg. Dies ist einfach nur dumm und Protzerei", zitiert die Daily Mail Sifiso Inno Makhashila.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser