Ein wenig Geduld bitte

Cyberpunk 2077: Sony meldet sich zu den fehlenden Rückerstattungen zu Wort

Cyberpunk 2077 Claire Russell
+
Cyberpunk 2077: Sony meldet sich zu den fehlenden Rückerstattungen zu Wort

Viele Fans nahmen das Angebot auf Rückerstattung von Sony an. Einige beklagen sich noch kein Geld für Cyberpunk 2077 zurückbekommen zu haben.

Warschau, Polen – So etwas gab es noch nicht. Ein AAA-Titel wurde von Sony aus dem PlayStation Store genommen. Dies ist zwar mittlerweile schon einige Wochen her, dennoch ist die Aufholarbeit rund um Cyberpunk 2077* längst noch nicht abgeschlossen. Weder bei CD Projekt RED, die versuchen, Performance-Probleme durch Updates zu patchen noch bei Sony*, welche immer noch auf einem Berg an Rückerstattungen sitzen. Da es Fans nicht schnell genug geht, sah sich Sony nun in der Pflicht, ein Statement zur derzeitigen Situation abzugeben. (Alle Cyberpunk 2077 News*).


Was stellen die massenhaften Rückerstattungen mit CD Projekt RED an? Festzuhalten ist, dass der Release von Cyberpunk 2077 einen Image-Schaden mit sich gezogen hat, um den sich auch CD Projekt RED zu kümmern hat. So sagte der am Publishing beteiligte Mitarbeiter Michal Nowaski in einem Call mit Investoren sinngemäß, dass die Kosten für das Patches von Cyberpunk 2077 vergleichsweise gering sind im Gegensatz zu dem, was allgemein für CD Projekt RED auf dem Spiel steht.

Bei ingame.de* kann man nachlesen, dass zu Cyberpunk 2077 immer noch Rückerstattungen fehlen*. Sony gab nun ein Statement zur derzeitigen Situation ab.*ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare