Simulation

"Anno 1800": Neues Update veröffentlicht - das ändert sich

+
"Anno 1800" kommt aus der Winterpause und bekommt ein neues Update.
  • schließen

Neues Jahr, neues Update: Die Entwickler von "Anno 1800" beglücken noch im Januar ihre Fans mit einem Patch. Was sich damit ändert, verraten wir hier.

  • Ubisoft veröffentlicht am 23. Januar 2020 ein neues Update für "Anno 1800.
  • Der Patch behebt hauptsächlich Fehler und bringt keine weiteren Neuerungen.
  • Die Liste der Änderungen ist dennoch lang.

Nach einer kurzen Winterpause meldet sich "Anno 1800" zurück und startet gleich mit einem Update ins Jahr 2020. Bis zur Veröffentlichung müssen Fans auch nicht lange warten. Bereits am 23. Januar 2020 wird der Patch veröffentlicht und vermutlich ab 14 Uhr an diesem Tag zum Download bereitstehen.

"Anno 1800": Game Update 6.2 beseitigt hauptsächlich Bugs

Erst am 10. Dezember 2019 erweiterte Ubisoft seine Aufbausimulation "Anno 1800" mit dem dritten DLC "Die Passage" und dem Game Update 6. Nun folgt bereits das Update 6.2. Die neueste Aktualisierung konzentriert sich vor allem auf die Beseitigung von Bugs.

Die Entwickler verbessern mit Update 6.2 für "Anno 1800" die Visualisierung der Diagramme im Statistikmenü sowie die Chancen, das Item "Relikte der verschollenen Expedition" zu erhalten. Es kann künftig auch vom Inuit-Händler gekauft werden. Spieler sind somit in der Lage, das "Eingefrorenen Set" zu vervollständigen, auch wenn sie es während der Expedition in die Arktis verpasst haben sollten.

Ebenfalls spannend: "Anno 1800" Koop-Modus - Alle Infos zum neuen Multiplayer-Feature.

"Anno 1800": Diese allgemeinen Fehler behebt das Game Update 6.2

Zu den allgemeinen Bugs in "Anno 1800", die vom neuen Update behoben werden, gehört unter anderem der Fehler, der kurzzeitige Einflusspunkte vergeben hat, wenn Spieler gegnerische Verteidigungsanlagen zerstört haben. Zudem können Spieler nun Schrott in der Arktis umwandeln, auch wenn sie nicht den DLC "Gesunkene Schätze" besitzen.

Diese allgemeinen Fehler wurden ebenfalls beseitigt:

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Einflusspunkte beim Laden eines Spielstandes nicht korrekt berechnet wurden, wenn sich in der Schiffswerft gerade Schiffe in der Konstruktion befunden hatten.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem manche arktischen Schatzkarten keine Inseln anzeigten.
  • Abstürze, die nach dem Abschließen des Benchmarks auftreten konnten, wurden behoben.
  • Ein zufälliger Crash, der auftreten konnte, wenn die KI die Stufe eines Warenhauses erhöhte, wurde ausgemerzt.
  • Es wurde ein Fehler für einen nichtexistierenden First-Person-Modus behoben, der auftreten konnte, wenn man sich Feedback-Einheiten genauer angeschaut hat.
  • Ein weiterer Absturz wurde ausgemerzt, der von Feedback-Einheiten ausgelöst werden konnte.
  • Auch nach Beenden der Prolog-Session der Kampagne sollte das Spiel nun nicht mehr abstürzen.

Mehr lesen: "Anno 1800" - Welchen Nutzen haben die Charakter-Items wirklich?

"Anno 1800": Grafik-Bugs, die gefixt werden

  • Ein Anzeigefehler im Info-Tipp für Einflusskosten für Luftschiffe wurde behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, der auftreten konnte, wenn mehr als sechs Spieler denselben Voice Chat benutzt haben.
  • Es wurde ein Anzeigefehler im Voice-Chat-Fenster im Ladebildschirm für Multiplayer-Sitzungen mit 16 Spielern behoben.
  • Ein Anzeigefehler im spanischen und russischen Text, welcher in der Voice-Chat-UI während Multiplayer-Sitzungen auftrat, wurde behoben.
  • Ein Fehler in der Voice-Chat-UI im Multiplayer wurde behoben, bei dem der Button, um das Fenster aus- und einzuklappen, nicht klar sichtbar war.

"Anno 1800": Diese Fehler im Questsystem und den Texten behebt Update 6.2

  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem das vom Alten Nate zur Verfügung gestellte Gas nicht auftauchte, wenn der Platz hinter dem Handelsposten mit einem Gebäude versperrt war.
  • Ein Fehler in der Quest "Große Säulen" wurde behoben, bei dem die Quest ausgelöst wurde, bevor der Spieler den Luftschiff-Hangar errichtet hatte.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Warnmeldungen für fehlende Ressourcen für die Öfen nicht die korrekte Ressource angezeigt haben.
  • Der Text für die Quest "Unerwünschte Spionage" sollte nun die Hinweise für die richtige Quest geben.

Auch interessant: "Anno 1800" - Mit diesem genialen Tool ist die perfekte Produktionskette nicht weit.

anb

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

Zurück zur Übersicht: Games

Auch interessant

Kommentare