Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Musik-und Videostreaming

Bei «Stream On» und «Vodafone Pass» nicht alles inklusive

Aufgepasst bei Streamingpaketen der Mobilfunkanbieter. Nicht alle Inhalte werden von den Paketen abgedeckt. Foto: Jens Kalaene
+
Aufgepasst bei Streamingpaketen der Mobilfunkanbieter. Nicht alle Inhalte werden von den Paketen abgedeckt. Foto: Jens Kalaene

Mobilfunkanbieter haben Pakete zum Musik- und Videostreaming im Angebot, die nicht auf das Inklusiv-Volumen angerechnet werden. Doch aufgepasst, manche Inhalte sind aus diesen Paketen ausgeschlossen.

Berlin (dpa/tmn) - Bei den Mobilfunkanbietern gibt es Tarifoptionen für kostenloses Musik- oder Videostreaming. Man zahlt beispielsweise einen Aufpreis und kann sich einen Partnerdienst aussuchen, dessen Datenverbrauch nicht auf das eigentliche monatliche Datenvolumen des Mobilfunktarifs angerechnet wird.

Die Telekom nennt das « Stream On», bei Vodafone heißt es « Vodafone Pass». Allerdings ist bei den Angeboten nicht die komplette Nutzung des jeweiligen Dienstes eingeschlossen.

Wie aus den Tarifdetails hervorgeht, werden einzelne Inhalte wie Albencover beim Musikstreaming, Sprach- und Video-Telefonie sowie Werbung trotzdem auf das Datenvolumen angerechnet. Vodafone schließt zudem zum Beispiel bei den Diensten Deezer und Spotify die Übertragung von Podcasts aus dem «Vodafone Pass» aus.

Außerdem ist zu beachten, dass sich die Übertragungsgeschwindigkeit auch bei den Partnerdiensten auf 32 beziehungsweise 64 Kilobit pro Sekunde verringert, wenn das Datenvolumen insgesamt aufgebraucht ist.

Tarifdetails StreamOn Telekom

Hilfe-Seite von Vodafone zu nicht abgedeckten Inhalten

Kommentare