Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

«Ich bin im Urlaub»

Abwesenheitsnotiz lockt Diebe an

Vorsicht: Email-Abwesenheitsbenachrichtigungen können Kriminelle anlocken. Foto: Nicolas Armer
+
Vorsicht: Email-Abwesenheitsbenachrichtigungen können Kriminelle anlocken. Foto: Nicolas Armer

Immer erreichbar zu sein, ist für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. Wer sich wenigstens im Urlaub eine digitale Auszeit gönnt, nutzt oft die Abwesenheitsnotiz seines E-Mail-Accounts. Doch genau das könnte bei Dieben die Aufmerksamkeit wecken.

Berlin (dpa/tmn) - Vorsicht mit der Abwesenheitsnotiz: Wer sich im Urlaub befindet, verschickt oft eine automatische Antwort via E-Mail. Doch Absender müssen sich bewusst darüber sein, dass sie damit verraten, ob Haus oder Wohnung leer stehen.

Potenziellen Einbrechen diene das als Einladung, warnt das Telekommunikationsportal «Teltarif.de». Ratsam ist deshalb, den Empfängerkreis möglichst klein zu halten oder gegebenenfalls ganz auf eine solche Nachricht zu verzichten.

Kommentare