Kleines Drama

Zweijährige können noch kein Spielzeug teilen

+
In den ersten Jahren verschmelzen Kinder mit ihrem Besitz. Deswegen teilen sie Spielzeug nicht gern. Foto: Uwe Anspach/dpa

Für Kinder gibt es nichts Wichtigeres als Spielzeug. Ihretwegen herrscht oft Streit zwischen den Kleinen. Doch warum fällt ihnen das Hergeben so schwer?

Baierbrunn (dpa/tmn) - Kleine Kinder streiten sich am häufigsten wegen Spielsachen. Denn auch wenn Mädchen und Jungen im Alter von zwei Jahren schon laufen und sprechen können - Spielzeug teilen ist noch zu komplex für sie.

In diesem Alter verschmelzen die Kleinen geradezu mit ihrem Besitz und empfinden es als Drama, wenn jemand anderes ihre Sachen anfasst, heißt es in der Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe 11/2017). Erst nach und nach lernen sie, dass Sachen nicht verloren sind, wenn man sie aus der Hand gibt.

Zurück zur Übersicht: Leben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser