Natur-Navi im Wald

Wie Eltern mit ihren Kindern Himmelsrichtungen üben können

+
Das Harz an einem Nadelbaum kann Hinweise auf die Himmelsrichtungen geben. Foto: Julian Stratenschulte

Es geht auch ohne Smartphone: Bei einem Waldspaziergang können Eltern ihren Kindern eine spannende Alternative zeigen, wie man sich in der Natur orientieren kann.

Hamburg (dpa/tmn) - Im Wald helfen Handys und Navigationsgeräte zur Orientierung - das weiß mittlerweile jedes Kind. Doch wie orientiert man sich, falls der Akku schlappmacht oder kein Netz vorhanden ist?

Wie Eltern mit ihren Kindern üben können, einen natürlichen Wegweiser zu nutzen, erklärt die Zeitschrift "Geolino" (Ausgabe 3/2019): Das Harz an Nadelbäumen zeige an, wo Süden liegt. Durch die Wärme, die mittags bei Sonne von Süden am höchsten ist, tritt mehr Harz aus, weil dieses warm dünnflüssiger ist als in kaltem Zustand. Auf der Südseite der Bäume bildet sich darum mehr von dem klebrigen Stoff.

Zurück zur Übersicht: Leben

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT