Rüde wurde vier Tage lang vermisst 

Wiedersehensfreude in Eiselfing: Husky "Shadow" wieder aufgetaucht

+
Große Wiedersehensfreude herrschte am Sonntag in Eiselfing. 
  • schließen

Eiselfing - Der entlaufene Husky-Rüde "Shadow" wurde seit 6. März schmerzlich vermisst. Am Sonntagnachmittag kam er wieder nach Hause. Unverletzt stand er vor dem Gartentor: 

UPDATE, 10.25 Uhr:

"Shadow kam am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr nach Hause", wie uns seine Besitzerin Doris am Montagvormittag mitteilte. "Er stand vor dem Gartentor und keiner weiß wo er war."

Laut Doris war der Husky nicht verletzt, verstört oder gar ausgehungert. Er hat sich einfach nur gefreut, seine Besitzer nach vier Tagen wiederzusehen. Und auch sein Herrchen und Frauchen waren überglücklich, "Shadow" wieder in die Arme zu nehmen. 

Der Husky "Shadow" und sein Besitzer am Sonntagnachmittag in Eiselfing. 

UPDATE, Montag, 9.30 Uhr:

Gute Nachrichten aus Eiselfing: Der vermisste Husky-Rüde "Shadow" ist am Sonntagnachmittag, 10. März, wieder aufgetaucht. Das teilten uns seine Besitzer am Sonntagabend mit. 

Erstmeldung: 

So erkennt ihr den Ausreißer: Shadow ist ein Siberian Husky, männlich, kastriert, trägt ein Halsband mit blauen, schwarzen und weißen Farben und ist aus Eiselfing entlaufen.

Wenn ihr den flauschigen Vierbeiner gesichtet habt, meldet euch bitte schnellstmöglich bei der Besitzerin Doris.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Tiere

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT