Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Urlaub naht

Bei der Suche nach Tiersitter genug Zeit einplanen

Katzen möchten am liebsten in ihrem Zuhause bleiben, wenn die Familie verreist. Dann ist es Tiersitter nötig. Foto: Inga Kjer/dpa-tmn
+
Katzen möchten am liebsten in ihrem Zuhause bleiben, wenn die Familie verreist. Dann ist es Tiersitter nötig. Foto: Inga Kjer/dpa-tmn

Zuverlässig und liebevoll soll der Betreuer für Hund, Katze und Co. zu Hause sein. Denn Tierhalter wollen mit gutem Gewissen in den Urlaub fahren. Das gelingt, wenn sie sich mit dem Tiersitter vorher treffen und genau nachfragen.

Bonn (dpa/tmn) - Wer sein Tier im Urlaub daheim betreuen lassen will, sollte früh genug mit der Planung beginnen. Bei der Suche nach einem Tiersitter im Internet sei Vorsicht geboten, erläutert der Deutsche Tierschutzbund.

Halter achten am besten darauf, dass der Tiersitter ein Gespräch und vorab ein Kennenlernen anbietet. Außerdem sollte er mit der Tierart vertraut sein. Perfekt ist, wenn er Sachkunde nachweisen kann. Auch wer sein Tier in einer speziellen Pension unterbringen will, sollte sich rechtzeitig kümmern und die Einrichtung vorab anschauen.

Kommentare