Aus Ihrer Region

Halsbacher Qualitätsfleisch: Bindeglied zwischen Landwirt und Metzger

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Halsbach - Viele Kunden fragen sich: Woher kommt mein Fleisch eigentlich? Die Halsbacher Qualitätsfleisch GmbH beliefert ausgewählte Fleischerfachgeschäfte und anspruchsvolle Lebensmittelmärkte sowie Gaststätten in Ihrer Nähe.

Der über Generationen weitergegebene landwirtschaftliche Betrieb startete 1992 mit der Direktvermarktung. Die ersten Abnehmer der Ochsenviertel und -hälften war zumeist die gehobene Gastronomie. Da die Nachfrage aufgrund der hohen Qualität stetig stieg, wurde 1993 der hofeigene Schlachtraum errichtet. Im Laufe der Jahre kamen nach und nach Rinder und Schweine hinzu.

Dadurch wurde schließlich im Jahr 1999 die Halsbacher Qualitätsfleisch GmbH gegründet. Seitdem wird stetig erweitert und investiert, sodass im Laufe der Zeit der neu errichtete, moderne Schlacht- und Zerlegebetrieb die EU-Zulassung erhielt. Es kamen noch die Erweiterung der Büros, Sozialräume, sowie Rinderkühlung und Zerlegung hinzu. Eine weitere Investition war für die Logistik-und Kühlkapazität notwendig. Diese wurde entsprechend der Nachfrage erweitert.

Von Anfang an war Nachhaltigkeit ein großes Thema bei Halsbacher Qualitätsfleisch. Bereits seit 1995 wird über eine Biogasanlage mit 150 KW Leistung hauptsächlich der Eigenbedarf an Strom und Wärme produziert. Ein Teil der anfallenden Abfallstoffe des Schlachtbetriebes wird in der Biogasanlage nach strengsten Vorschriften hygienisiert, verwertet und somit in den Kreislauf der Natur wieder eingebracht. Nach der Verwertung stehen diese als natürlicher, hochwertiger Dünger für Äcker wieder zur Verfügung.

Halsbacher Qualitätsfleisch GmbH

Brandl 53

84553 Halsbach

Tel.: 08679/916899-0

Fax: 08679/5831

E-Mail:

info@hq-fleisch.de

Als maßgeblich einer der Gründe für das gesunde Wachstum ist das interne Qualitätssicherungskonzept. Die Milchkälbermast erfolgt direkt auf dem angeschlossenen landwirtschaftlichen Betrieb. Schweine und Rinder werden in entsprechender Qualität von umliegenden Landwirten zugekauft. Durch ständigen Kontakt mit den landwirtschaftlichen Partnern kann die Produktion in allen Bereichen überprüft werden. Da die Schweine und Rinder aus der Nachbarschaft kommen, sind die Transportwege entsprechend kurz. Für den Transport wird der hauseigene Lkw mit speziell geschultem Personal verwendet. Der respektvolle Umgang mit den Tieren ist somit gewährleistet. Spezielle Laderampen, kurze Eintriebswege, Wartestallungen und eine niedrige Schlachtfrequenz lassen den Stress für die Tiere auf ein Minimum reduzieren. Und dies ist für die spätere Fleischqualität ausschlaggebend.

Die Qualität wird aber auch von externen Stellen kontrolliert. Regelmäßige Kontrollen von Veterinär-und Landratsamt, Hygienemanagement durch die Firma Frisia, EU-Zertifizierung für den Schlacht-und Zerlegebetrieb sowie die Fleischbeschau (bei jeder Schlachtung ist externes Fachpersonal anwesend, die Tiere und Fleisch begutachten) bestätigen den hohen Qualitätsanspruch der Halsbacher Qualitätsfleisch GmbH.

Halsbacher Qualitätsfleisch GmbH

Unser Kalbfleisch:

Neben dem Schlacht- und Zerlegebetrieb werden auf dem angeschlossenen landwirtschaftlichen Hof Milchmastkälber gemästet. Diese werden von der Familie Freudlsperger unter besten Voraussetzungen gehalten, selbst geschlachtet und vermarktet. Auch hier liegt größtes Augenmerk auf den Tierschutz und das Wohl der Kälber! Die Kälber leben in Gruppen in einem luftigen, hellen Offenstall auf weichem Stroh. Das Futter besteht hauptsächlich aus Milch, zusätzlich Stroh und einer Futtermischung aus Getreide und Mineralstoffen, abgestimmt auf die Tiere. Der kurze Transportweg zum nebenan stehenden Schlachtgebäude und somit die kurze Wartezeit vor dem Schlachten sind sehr schonend für die Tiere. Das saftige Milchkalbfleisch ist aufgrund der möglichst natürlichen Tierhaltung zwar etwas kräftiger in der Farbe, dafür aber einzigartig im Geschmack. Mit diesen Standards kann beste Qualität garantiert werden.

Überzeugen Sie sich selbst und probieren Sie das zarte, qualitativ hochwertige Milchkalbfleisch. Zu kaufen gibt es das Fleisch in ausgewählten Fleischerfachgeschäften und anspruchsvollen Lebensmittelmärkten, bestimmt auch in Ihrer Nähe!

Qualivo – das Premiumrindfleisch

Hinter Qualivo steht ein Gesamtkonzept zur Herstellung von Premium-Fleisch. Die Halsbacher Qualitätsfleisch GmbH ist zertifizierter Qualivovertreter im südbayrischen Raum. Das Markenprodukt „Qualivo“ stammt ursprünglich aus der Schweiz und ist über Baden-Württemberg nach Bayern gekommen. Qualivo steht für Qualität (quali) und Jugend (vo). Dieses unvergleichlich zarte und schmackhafte Fleisch wird nicht nur von international renommierten Spitzenköchen, sondern inzwischen auch von anspruchsvollen Endverbrauchern geschätzt.

Gegenüber herkömmlichem Rindfleisch werden die Tiere für Qualivorindfleisch in offenen Laufställen auf Stroh gehalten, wodurch sie ständig in Bewegung sind und viel Muskelfleisch aufbauen können. Statt der Maissilage füttert man Qualivorinder mit speziellem Qualivofutter. Neben Körnermais, Weizen und Heu wird ein gentechnikfreier Qualivoergänzer gefüttert, in dem Mineralfutter, Maiskleber Mikronährstoffe und Kräuter enthalten sind. Dies ruft wiederum einen intensiven Geschmack und eine kräftige Farbe des Fleisches hervor. Das Schlachtalter bei „normalen“ Bullen liegt bei 18 bis 20 Monaten, Qualivorinder werden mit etwa zwölf Monaten geschlachtet. So ist das Fleisch kurzfaseriger und somit auch zarter.

Diese Voraussetzungen werden einmal jährlich beim Landwirt überprüft. Dadurch ist eine hervorragende, gleichbleibende Qualität gesichert und das Fleisch ist einzigartig im Geschmack. Das Markenfleisch wird an ausgewählte Fleischerfachgeschäfte, anspruchsvolle Lebensmittelmärkte und Gaststätten verkauft.

Weitere Informationen gibt es unter www.qualivo.de.

Hier finden Sie die Halsbacher Qualitätsfleisch GmbH:

- ANZEIGE -

Zurück zur Übersicht: Leben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser