Beamte vergleichen Geschenke mit Wunschzettel

Bub (9) ruft Polizei - wegen falscher Weihnachtsgeschenke

Zetel (Niedersachsen) - Weil er überhaupt nicht zufrieden war mit seinen Geschenken, rief ein Junge am ersten Weihnachtstag die Polizei. Die Beamten kamen - und stellten fest, dass sein Ärger durchaus berechtigt war.

Zu einem nicht ganz alltäglichen Weihnachtseinsatz musste die Polizei in Zetel (Niedersachsen) ausrücken. Ein neun Jahre alter Bub war überhaupt nicht einverstanden mit seinen Weihnachtsgeschenken - und rief deshalb die Polizei.

Die habe vor Ort einen sehr verärgerten Jungen vorgefunden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Also begaben sich die Beamten sofort auf Spurensuche und verglichen die Geschenke mit dem Wunschzettel des Jungen. Und tatsächlich: Beides stimmte nicht überein. Die Polizisten kamen zu dem Schluss, dass auch Weihnachtsmänner im hohen Alter mal die Wunschzettel vertauschen können.

Letztendlich konnten die Beamten den Familienstreit am Dienstag aber doch noch schlichten.

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT