Reisekasse mit Tankstellenraub gefüllt

+
Ein Mann hat auf dem Weg zum Flieger seine Reisekasse mit einem Raub aufgefüllt.

Wuppertal - Ein arbeitsloser Dachdecker hat auf dem Weg zum Flughafen kurzerhand eine Tankstelle überfallen, um seine Urlaubskasse zu füllen. Der Richter quittierte die Aktion mit fünf Jahren Haft.

Auf dem Weg zum Ferienflieger hat ein arbeitsloser Dachdecker an der Autobahn 3 bei Solingen eine Tankstelle überfallen, um seine Urlaubskasse zu füllen. Freundin und Taxifahrer warteten an der Tankstelle völlig ahnungslos auf den dreisten Räuber, der sich dann ungerührt mit fast 1800 Euro Beute im Gepäck zum Airport chauffieren ließ.

Den Urlaub habe er vor seiner Arbeitslosigkeit gebucht und seiner Freundin nicht gestehen wollen, dass er für die Reise kein Geld mehr habe, räumte der 24-Jährige am Montag vor dem Landgericht in Wuppertal ein. Das Gericht hatte für den klammen Urlauber am Montag wenig Verständnis und verurteilte ihn zu fünf Jahren Haft wegen räuberischer Erpressung.

Der Flieger war damals ohne den schusseligen Räuber und dessen Freundin abgehoben, weil der Mann seinen Reisepass vergessen hatte. Kurzerhand buchte er einen Last-Minute-Urlaub und startete in die Türkei statt nach Ägypten. Bei seiner Rückkehr hatte die Polizei allerdings schon ganze Arbeit geleistet und mit Hilfe von Videoaufnahmen und des Taxifahrers den unmaskierten Räuber ermittelt - der noch am Flughafen festgenommen wurde.

Trend: 2019 reisen wir in die Arktis

Trend: 2019 reisen wir in die Arktis

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser