Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Fußball-Irrsinn von Klötze

Bauer zieht Zäune mitten übers Spielfeld

+

Klötze - In Klötze, einer kleinen Gemeinde in Sachsen-Anhalt irgendwo im Nirgendwo zwischen Magdeburg und Wolfsburg, ist der Fußball-Irrsinn ausgebrochen – allerdings aus einem sehr kuriosen Grund:

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat ein Landwirt kurzerhand den mittleren Teil des örtlichen Fußballplatzes gekauft und gleich mal zwei große Zäune mitten auf dem Spielfeld aufgestellt! „Die Gemeinde hätte das Grundstück ja auch selbst kaufen können, aber sie hat gepennt. Ich brauche das Land dringend, um meine Gerätschaften unterzustellen“, begründet Herwig B. seinen Schritt gegenüber der Bild-Zeitung.

Bürgermeister Matthias Mann (CDU) ist stinksauer – auch weil die vielen Kinder des TSV Kusey und der benachbarten Grundschule ihren geliebten Fußballsport nun nicht mehr ausüben können: „Ein absoluter Irrsinn! Wir sind vom Verkauf völlig überrumpelt worden!“ Gesprächsversuche scheiterten, vor dem Verwaltungsgericht ist die Klage der Kommune abgeschmettert worden. Es sieht also alles danach aus, als dass auf absehbare Zeit kein Fußballspiel mehr in Klötze stattfinden wird...

mw

Kommentare