Ehepaar fühlt sich gestört

Diese Maschine soll schreiende Kinder verjagen!

+

England - Sie wollen nur ihre Ruhe: Weil die Nachbarskinder zu laut im Garten spielen, hat ein englisches Ehepaar einen Piepser eingerichtet, den nur junge Leute hören können. Die Lage ist eskaliert.

In einer ruhigen Gegend in einer durchschnittlichen britischen Stadt lebt das Ehepaar Mitchell. Das größte Ärgernis in ihrer Vorstadtidylle sind für Michael (66) und seine 14 Jahre jüngere Frau Kathryn die lärmenden, spielenden Nachbarskinder. Denn im Reihenhaus nebenan wohnt die 36-jährige allein erziehende Mutter Beth Chappel mit ihren 4 Kindern, keines älter als 10 Jahre.

Ton ist für Erwachsene nicht zu hören

Für Kathryn Mitchell war klar das sie etwas gegen die vermeintliche Lärmbelästigung tun mussten: "Für die letzten zwei Jahren war das Leben ziemlich unerträglich. Diese Frau und ihre Kinder haben unser Leben zur Hölle auf Erden gemacht." erzählte sie dem "Telegraph".

Also entschied man sich zu einer drastischen Maßnahme. Die Mitchells brachten eine "Kinder-Verscheuchungsanlage" an ihrem Haus an. Das Gerät erzeugt einen hochfrequenten Ton, der zwar für die meisten Erwachsenen über 25 Jahren nicht mehr hörbar ist, für Kinder allerdings sehr schrill und unangenehm klingt.

Und so schaltet das Ehepaar seine "Teenager-Abschreckungsanlage" im Schnitt bis zu fünf mal die Woche an. Immer dann wenn die Nachbarskinder den Mitchells zu laut im Garten spielen. Von seinem Handeln ist das Paar überzeugt:"Sobald wir das Gerät einschalten, sehen wir einen Unterschied, wie die Kinder spielen. Sie hören auf zu schreien und gehen ins Haus."

Perfide Methode?

Eine Freundin der allein erziehenden Mutter Beth Chappel erzählte dem "Telegraph" wie perfide die Mitchells dabei gegen die unter 10 Jahre alten Kinder vorgehen: "Die Mitchells haben es für lange Zeit eingeschaltet, so dass Sie nicht vom Geräusch wegkommen können. Manchmal haben sie es durchgehend mehrere Stunden lang an."

Inzwischen haben sich die Behörden dem Nachbarschaftsstreit angenommen und die Mitchells aufgefordert den Lautsprecher von ihrere Fassade zu entfernen. Das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen doch  Kathryn und Michael sehen sich im Recht und wollen ihren Piepser trotz einer drohenden Strafe von bis zu 5000 Pfund nicht abnehmen.

ln

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser