Bauer reibt Mann mit Mist ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktoberdorf - Auf höchst ungewöhnliche Weise sind ein Landwirt und ein Grundstücksbesitzer in Marktoberdorf (Kreis Ostallgäu) aufeinander losgegangen: Sie bekämpften sich mit Kuhfladen und Mist.

Mit Kuhmist im Gesicht endete für einen 57 Jahre alten Ostallgäuer ein Streit mit einem Landwirt. Dessen Kühe hatten am Donnerstagabend in einem Ortsteil von Marktoberdorf beim Eintreiben ihre Notdurft auf dem Grundstück des 57-Jährigen hinterlassen. Als der Bauer kurz darauf mit seinem Traktor an dem Anwesen vorbeifuhr, warf der Grundstücksbesitzer einen Teil der Kuhfladen gegen den Traktor. Der Landwirt und sein 39- jähriger Sohn nahmen sich den Mann danach zur Brust, brachten ihn zu Boden und schmierten ihm das Gesicht mit Kuhmist ein. Die Polizei ermittelt nach Angaben vom Freitag wegen Körperverletzung.

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser