Außergewöhnlicher Nebenjob

Ein Nikolaus packt aus: So viel verdient man dabei

+
Nikoläuse arbeiten für einen guten Zweck - und gönnen sich danach auch eine wohlverdiente Pause.

Manche Kinder freuen sich darauf - andere eher nicht so sehr - wenn der Nikolaus kommt. Einer verrät, wie es dabei mit dem Geldsäckchen aussieht.

Wenn es am Abend des 6. Dezember an der Tür pocht und ein großer Mann mit weißem Rauschebart und rotem Mantel hereinstapft, fangen viele Kinderaugen zu leuchten an. Schließlich wissen sie, dass der mysteriöse Mann Geschenke in seinem Sack dabei hat. Manchen wird vielleicht auch etwas mulmig, wenn sie daran denken, was sie über das Jahr hinweg alles ausgefressen haben. Denn der Nikolaus weiß Bescheid über die Taten der Kinder, die in seinem allwissenden Buch stehen.

Was die Kinder jedoch nicht wissen - und viele Erwachsene auch nicht - ist die Tatsache, wieviel ein Nikolaus bei seiner Tätigkeit verdient. Der 29-jährige Sebastian aus München muss es jedoch wissen, da er in einem Gastbeitrag auf jetzt.de über seinen außergewöhnlichen Nebenjob als weißbärtiger Geschenkeüberbringer berichtet. Dabei kommt ihm jedenfalls sein Engagement im Theaterverein zu Gute, um seiner Rolle auch eine würdevolle Ausstrahlung zu verleihen.

Ehrenamt auf Spendenbasis: Nebenjob als Nikolaus

Dabei verrät er auch, wieviel man als Nikolaus verdient. Da es sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt, die oft von der Gemeinde organisiert wird, arbeiten Nikoläuse auf Spendenbasis. Sogar für die Spritkosten kommt das "Nikolaus-Team" selbst auf.

Auch interessant: Darf mein Chef verlangen, dass ich während der Weihnachtsfeiertage arbeite?

Das gesammelte Geld kommt Einrichtungen zu Gute, die sich um die Bedürfnisse von Kindern kümmern, zum Beispiel eine Krebsstation an einer Kinderklinik. Insgesamt kommen für das Team, das am 5. und 6. Dezember von Haus zu Haus fährt und rund sieben Haushalte pro Abend besucht, zwischen 3.500 und 4.500 Euro zusammen. Die Summe richtet sich natürlich stark nach der Großzügigkeit der Eltern, die den Nikolaus beauftragt haben. Im Gastbeitrag schreibt Nikolaus Sebastian, dass die Eltern zwischen zehn und fünfzig Euro für den hohen Besuch springen lassen.

Lesen Sie hier weiter: Unmoralischer Nebenjob - so verdienen Studentinnen nebenher Geld.

Kurios: Die lustigsten Büro-Aushänge aus dem Netz

Zurück zur Übersicht: Karriere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser