Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gebündeltes Arbeiten

Weniger Stress am Arbeitsplatz

Gute Arbeitsorganisation lindert Stress und macht effektiver. Foto: Frank Rumpenhorst
+
Gute Arbeitsorganisation lindert Stress und macht effektiver. Foto: Frank Rumpenhorst

Multitasking macht nicht effektiver, sondern kostet Zeit und verursacht Stress. Für eine bessere Arbeitsorganisation raten Experten daher zum gebündelten Abarbeiten.

Berlin (dpa/tmn) - Um im Job entspannter durch den Tag zu kommen, hilft es, Aufgaben gebündelt abzuarbeiten. Darauf weist das Projekt Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt ( psyGA) hin. Multitasking mache nämlich nicht effektiver, sondern koste eher Zeit.

Denn: Wer ständig zwischen Aufgaben hin- und herwechselt, muss sich immer wieder neu eindenken. Zur besseren Arbeitsorganisation sollten Beschäftigte daher möglichst alle Tätigkeiten, die zusammengehören oder ähnlich sind, bündeln und in einem Zug erledigen.

Ein Beispiel: Arbeitnehmer können ihre E-Mails sammeln, sich eine bestimmte Zeit am Tag vornehmen und diese dann nacheinander beantworten. Der Vorteil: Man lässt sich auch bei anderen Tätigkeiten nicht von aufpoppenden E-Mails ablenken und ist insgesamt konzentrierter bei seinen Aufgaben.

Zu den Tipps der psyGA

Kommentare