Studie von Bitkom Research

Start-ups finden nicht genug IT-Fachkräfte

+
Einige Stellen im IT-Bereich müssen Mangels geeigneter Bewerber sogar frei bleiben. Foto: Franziska Gabbert

Internet- und IT-Start-ups suchen händeringend nach Fachkräften. Einer aktuellen Studie zufolge ist es für viele Gründer schwer, geeignetes Personal aus dem IT-Sektor zu finden.

Berlin (dpa/tmn) - IT-Fachkräfte auf Arbeitssuche dürften es in der Start-up-Branche gerade besonders leicht haben. Das zeigt eine Studie von Bitkom Research. Etwa zwei Drittel der Gründer (65 Prozent) haben demnach Probleme bei der Suche nach IT-Fachkräften.

Gut die Hälfte (53 Prozent) musste wegen Fachkräftemangel schon einmal eine Stelle unbesetzt lassen. Vertriebs- oder Marketing-Experten zu finden, ist dagegen nur für eine Minderheit der Start-ups (17 und 10 Prozent) ein Problem. Für die Studie wurden im Auftrag des IT-Verbands Bitkom von März bis Mai 252 Gründer von Internet- und IT-Start-ups befragt.

Zurück zur Übersicht: Karriere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser