IQ-Test

Dieses Rätsel sollen nur Hochbegabte lösen können

+
Ganz schön knifflig, dieses Rätsel. Kommen Sie auf die Lösung?

Rätselfreunde aufgepasst: Wenn Sie diesen Test bestehen, gehören Sie zu den ganz schlauen Köpfen. Ein Zahlenrätsel, dass Sie garantiert fordern wird.

Zahlenrätsel werden bei IQ-Test sehr häufig eingesetzt, um das logische Denken der Kandidaten zu testen. Mit Mathematik haben diese Aufgaben aber nur entfernt zu tun, wie dieses schwierige Rätsel zeigt.

Den IQ-Test soll angeblich nur jemand lösen können, der einen IQ von 150 hat, verlautet das Online-Portal Chip.de. Zählen Sie vielleicht auch zu den Hochbegabten? Dann werfen Sie Ihre graue Zellen für dieses Rätsel an:

IQ-Test: Wie lautet das richtige Ergebnis?

Folgende "Rechenaufgabe" gilt es zu lösen:

6+4=210

9+2=711

8+5=313

5+2=37

7+6=???

Na, wissen Sie den richtigen Lösungsweg? Viel Spaß beim Knobeln!

Die Lösung

Bei diesem IQ-Test ist ein bisschen Gehirnschmalz gefragt. Natürlich machen die Ergebnisse keinen Sinn, wenn Sie sich an die herkömmlichen Regeln der Mathematik halten. Wer um die Ecke denkt, kommt aber relativ schnell zur richtigen Lösung:

Für das korrekte Ergebnis gilt es, die Zahlen auf der linken Seite der Gleichung einmal zu addieren und einmal zu subtrahieren. Anschließend setzen Sie die Ergebnisse zur korrekten Lösung zusammen:

Zum Beispiel: 

6+4=10 (die beiden hinteren Ziffern des Ergebnisses)

6-4=2 (die vordere Ziffer des Ergebnisses)

Zusammengesetzt ergibt sich: 210


Auf diese Weise lösen Sie auch ganz einfach das Rätsel:

7+6=13

7-6=1

Die gesuchte Lösung lautet also: 113

Das könnte Sie auch interessieren:

Schon in der Vergangenheit biss sich so mancher Knobelfuchs die Zähne an kniffligen Intelligenztests aus. So behauptete ein Yale-Professor: Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist überdurchschnittlich intelligent. Und auch dieses Rätsel ist gar nicht so einfach, wie es scheint: Wie viele Dreiecke sehen Sie in diesem Bild?

Von Andrea Stettner

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Zurück zur Übersicht: Karriere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser