Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Salmonellengefahr

Hähnchen zubereiten: Darauf sollten Sie beim Umgang mit Geflügel achten

Hähnchenschenkel mit Orangenscheiben auf einem rotbraunem Teller. (Symbolbild)
+
Beim Umgang mit rohem Geflügel ist Vorsicht geboten. (Symbolbild)

Hähnchen schmeckt Groß und Klein, doch auf die richtige Zubereitung kommt es an. Diese Fehler sollten Sie im Umgang mit Geflügel vermeiden.

München – Geflügel ist meist sehr fettarm, reich an hochwertigen Proteinen und schmeckt der ganzen Familie. Doch wenn Sie selbst Hähnchen zubereiten, sollten Sie vor allem auf die richtige Hygiene im Umgang mit dem rohen Fleisch achten. Dabei meinen wir nicht nur, dass das Fleisch nur durchgegart werden sollte: auch bereits vorher können bei der Zubereitung von Hähnchen Fehler passieren, die gesundheitliche Folgen haben.
24garten.de hat die wichtigsten Tipps im Umgang mit rohem Huhn*.

Hühnchen zählt zum beliebtesten Fleisch der Deutschen, doch achten auch alle wirklich auf die Hygiene? Damit Ihre Familie keine Lebensmittelvergiftung erleidet, sollte mit Geflügel nämlich penibel umgegangen werden. Denn Geflügelfleisch ist häufig mit Campylobacter oder Salmonellen befallen, die Magen-Darm-Erkrankungen auslösen können. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare