Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gesunde Ernährung

Fleisch in Bio-Qualität: Das sollten Sie beim Kauf unbedingt beachten

Es sind verpackte Fleischwaren in einer Kühltheke zu sehen (Symbolbild).
+
Wer bewusster Fleisch essen will, greift häufig zu Bio-Produkten (Symbolbild).

Immer mehr Menschen wollen auf günstiges Fleisch aus dem Supermarkt verzichten. Doch wie erkennt man überhaupt gutes Bio-Fleisch?

München – Statt mit Fleisch in guter Qualität zu gerechtfertigten Preisen werben viele Supermärkte immer noch mit Billig-Produkten und Sonderangeboten. Dabei gibt es gute Gründe, billiges Fleisch vom Speiseplan zu streichen. Obwohl die Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt für einen Fleischverzicht sprechen, verleitet das günstige Angebot immer noch viele Menschen Fleisch-Produkte beinahe gedankenlos zu konsumieren. Umso wichtiger ist es daher, zu wissen, wie Konsumenten gute Bio-Qualität erkennen*, wie 24garten.de berichtet.

Ein erster Hinweis auf gute Qualität bei Fleisch aus dem Supermarkt ist immer der Preis. Denn die Niedrigpreisstrategie setzt Lieferanten und Produzenten enorm unter Druck. Beim Fleisch-Kauf sollten Gartenfreunde daher mindestens auf das EU-Bio-Siegel achten, dass eine höhere Qualität verspricht. Wie bei anderen Produkten gilt zudem auch für Fleisch, dass man besser zu regionaler Ware greifen sollte. Damit unterstützen Sie nicht nur die heimischen Bauern, sondern schützen auch die Umwelt vor unnötigen Emissionen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare