Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein besonders teurer "Cognac"

Neuer Rekord in "Bares für Rares"? Mega-Summe für Riesen-"Klopper"

Diesen Diamantring fand der Verkäufer ganz zufällig im Nachlass seiner verstorbenen Mutter.
+
Diesen Diamantring fand der Verkäufer ganz zufällig im Nachlass seiner verstorbenen Mutter.

Einige Raritäten in "Bares für Rares" stellen sich erst später bei der Expertise als Juwelen heraus. Diesem Ring sieht man sofort an, dass er ein Vermögen wert ist.

Es ist nicht oft der Fall, dass eine Rarität auf den Expertentisch gelangt und sofort alle sehen können, dass sie hier ein wertvolles Prachtexemplar vor sich liegen haben. Doch kürzlich brachte ein Verkäufer einen Riesen-Klunker mit, bei dem sogar Moderator Horst Lichter sofort der Mund offen stehen blieb.

"Bares für Rares": Riesen-Klunker begeistert - ergibt Expertise Rekord-Summe?

So raunte Lichter: "Mein Gott im Himmel, was haste denn da für 'nen Klopper mitgebracht!" Der Verkäufer erklärte: "Ja, das ist ein ganz besonderes Stück." Schließlich handelt es sich hierbei um einen Diamantring. Den hatte der Mann beim Ausräumen der Wohnung seiner verstorbenen Mutter gefunden. Expertin Wendela Horz machte sogleich den Lupen-Check - und befand: "In der Tat sehr außergewöhnlich."

Auch interessant: "Bares für Rares": Verkäuferin sahnt ab - dann sorgt sie für blankes Entsetzen.

Besonders angetan hatte es ihr der braune Cognac-Diamant im Brillantschliff, der in der Mitte saß. "Der Stein ist ungefähr 1,8 Karat schwer", stellte die Expertin fest. "Der Ring insgesamt ist natürlich sehr opulent", meinte die Schmuckexpertin weiter "Das ist ein Ring für besondere Anlässe. Den zieht man nicht an für die Gartenarbeit", so ihr abschließendes Fazit.

Händlerin von Diamantring begeistert - für Verkäufer sensationeller Erfolg

Daher ergab die Expertise von Horz auch satte 5.000 Euro! Lichter und Verkäufer staunten nicht schlecht. In der Händlerrunde angekommen, fand sich auch schnell eine Käuferin.

Erfahren Sie hier: "Bares für Rares": Rarität ekelt Lichter an - dann kommt es auch noch zum Streit.

Schmuckhändlerin Elke Velten zeigte sofort Interesse und ließ sich am Ende tatsächlich auf 4.300 Euro hochhandeln. Der Verkäufer war ganz aus dem Häuschen, für ihn war es ein sensationeller Erfolg. Der jubelte schließlich: "Ich habe nicht damit gerechnet, dass es so viel wird!"

Ihre Meinung ist gefragt!

Lesen Sie auch: "Bares für Rares": Verkäuferin sahnt ab - dann sorgt sie für blankes Entsetzen.

jp

Kommentare