Prospekt vom 25. Februar 2019

Aldi holt für Sie mit diesem Schnäppchen die Sterne herunter - warum Sie zuschlagen sollten

+
Jeden Montag und Donnerstag gibt es neue, angebliche Schnäppchen bei Aldi. Doch halten sie auch, was sie versprechen?

Auch in der kommenden Woche gibt es im Aldi-Prospekt wieder viele Angebote. Diesmal will Sie der Discounter mit einer besonderen Lampe erleuchten. Lohnt sich die Anschaffung?

Jede Woche locken Aldi, Lidl, Rewe & Co. ihre Kunden mit saisonalen Schnäppchenangeboten montags und donnerstags in ihre Filialen. Besonders der Aldi Süd-Konzern lässt sich immer wieder Neues einfallen.

Aldi Süd-Prospekt vom Montag, 25. Februar 2019, unter der Lupe

Kommende Woche steht ganz im Zeichen des Wohntrends 2019: dem Industrial Style. Ob Regal, Couchtisch, Sessel oder schicke Lichter: Das moderne bis rustikale Design verwandelt Ihr Wohnzimmer in ein cooles Loft. Wir verraten Ihnen, ob auch ein Schnäppchen darunter ist.

Hier geht es zum Aldi Süd-Prospekt für Montag.

Machen Sie mit und stimmen ab:

Aldi Süd-Prospekt vom 25. Februar 2019:

LED-Deckenleuchte "Luisa"

Das Wochen-Highlight mit einer Energieeffizienzklasse A++ macht optisch sehr viel her: So kommt es mit einer Sternenhimmel-Optik daher und weist sogar ein blaues RGB-Farbspiel im äußeren Leuchtring auf. Über eine Infrarot-Fernbedienung ist das Licht dimmbar und die Farbe ist von 3.000 bis 6.400 K (Warmweiß-Kaltweiß) verstellbar. Die Gesamtleistung beträgt 42 Watt. Das Haupt- und Dekolicht sind getrennt voneinander schaltbar. Die Lieferung ist frei Haus. Kostenpunkt: je 69,99 Euro.

Das Interessante daran: Die LED-Deckenleuchte wird auch online von mehreren Händlern angeboten. Allerdings kosten diese um einiges mehr als das Angebot des Discounters. Das ist oftmals dadurch bedingt, dass Versandkosten oben drauf geschlagen werden. Hier kann also Aldi Süd auf ganzer Linie punkten - zumal die Lieferung kostenlos ist.

Neu aufgelegt: Warum wurde der Aldi-Süd-Prospekt geändert?

Der Aldi Süd-Prospekt hat vor einiger Zeit ein Update erhalten. "Mit der Überarbeitung möchten wir unseren Kunden einen besseren Überblick über unsere aktuellen Angebote bieten", erklärte jüngst Alexandra Baukrowitz, Managerin im Marketing von Aldi Süd, gegenüber dem Technik-Portal Chip Online.

So finden Kunden seit der Kalenderwoche 40 Lebensmittel und Haushaltsprodukte gleich ganz am Anfang des Prospekts auf den ersten Seiten. Unter dem Motto "Markenkracher zum Aldi Preis" werden dort nun auffällig viele Markenangebote beworben. 

Die wöchentlich wechselnden Aktionsangebote zu Mode, Elektronik & Co. finden Interessenten hingegen meist erst ab Seite 16/17 im zweiten Teil des Aldi Süd-Prospekts.

Damit tritt Aldi Süd in die Fußstapfen seines Discounter-Konkurrenten Lidl, der schon seit einigen Jahren Markenware anbietet. Zudem werden seit einiger Zeit die Aldi Süd-Filialen modernisiert und Kunden können nun auch Kaffee aus Automaten vor Ort ziehen oder loses Gemüse und Obst erwerben. Außerdem gibt es jetzt statt Backautomaten und Lebensmittelkartons schicke Brottheken und riesige Regale.

Was auch auffällt: Immer öfter macht der Discounter mit aufwändigen TV-Werbespots auf sich aufmerksam. Es scheint, als wolle er sein Billig-Image abstreifen. Dadurch, dass der neue Prospekt den Fokus wieder mehr auf Lebensmittel- Schnäppchen legt, könnte diesem Eindruck entgegen getreten werden.

Video: Aldi und Penny - Diese Produkte sollten Sie nicht essen

Wann sind welche Produkte bei Aldi Süd im Angebot?

Lebensmittel, Bekleidung, Sportgeräte, Outdoor- und Freizeitgadgets sowie Kooperationen mit Promis werden je nach Saison oder Trends angeboten. Diese werden meist zusätzlich zum Standardsortiment zu angeblich unschlagbar günstigen Preisen einige Tage vor Erscheinungsdatum in der Werbung angepriesen.

Wann gibt es immer die Aldi-Angebote?

Die aktuellsten "Schnäppchen" kommen immer montags, donnerstags oder samstags heraus und sind meist nur für einige Zeit verfügbar - solange der Vorrat reicht.

Wie lange ist mein Rückgaberecht bei Aldi?

Aldi Süd schreibt hierzu auf seiner FAQ-Seite auf firmeninternen Homepage, dass Lebensmittel zu jeder Zeit in jeder Filiale umgetauscht werden können. Dazu braucht es nicht einmal einen Kassenbon. Anders sieht es hingegen bei dem restlichen Produktsortiment aus. Hier gilt eine zweimonatige Rückgabefrist - gegen Vorlage des Kassenzettels.

Seit wann gibt es Aldi?

1913 wurde das Unternehmen von Karl Albrecht in Essen gegründet. Die Anfangsbuchstaben seines Namens bilden später auch den bis heute geltenden Firmennamen der Discounter-Kette (Albrecht Diskont). Im Jahre 1961 wurde das Unternehmen in "Aldi Nord" und "Aldi Süd" aufgeteilt und diese gingen in den Besitz von Familienstiftungen über.

Was ist der Unterschied zwischen Aldi Süd und Aldi Nord?

Die beiden Discounter-Ketten lassen sich bezüglich ihres Logos und ihrer angebotenen Produktpalette sowie Sonderangeboteunterscheiden. Während Aldi Süd ein hellblaues "A" vor dunkelblauem Hintergrund gewählt hat, dass mit einem orange-gelben Rahmen versehen ist, hat sich die Schwesterfirma Aldi Nord für einen weißen Hintergrund entschieden. Zudem wird letzterer durch einen roten Rahmen begrenzt. Außerdem hat sie als Schriftzug nur "Aldi" stehen.

Hinweis: Die hier besprochenen Inhalte entsprechen nicht der Meinung der Redaktion oder dienen zu werblichen Zwecken. Die Redaktion erhält keine Gegenleistungen jeglicher Art von den hier genannten Unternehmen.

Lesen Sie auch: Aldi, Lidl und Rossmann im Pool-Check: Hier ist er am günstigsten.

jp/as/sca

Zurück zur Übersicht: Geld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser