Tenöre und Mongolen beim Schützenfasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Hofthambach - Die Sebastiani-Schützen Hofthambach landen nicht nur im Schießsport regelmäßig Volltreffer, sondern auch dann, wenn es um echte Faschingsgaudi geht.

Und so wurde nicht nur zur Musik von Werner Perlinger fleißig getanzt im Saal des Gasthauses Zens in Hofthambach, sondern auch leidenschaftlich gelacht. Das begann bereits bei der Aufführung der Jungschützen, die "Das lebende Denkmal" präsentierten. "Aber Dich gibt's nur einmal für mich" schworen anschließend die drei Tenöre. Die Erfahrungen von "Maria und Franz im Theater" sorgten dann ebenso für gute Laune im Saal, der schließlich noch fest in der Hand von Mongolen war. Diese von den Schützenmännern kreierte Aufführung (Bild) stellte gleichzeitig den Höhepunkt an diesem turbulenten und vergnüglichen Abend dar, der erst gegen 2 Uhr enden wollte.

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser