Die Show der fliegenden Mädels

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Wasserburger Stadtgarde zeigte Ausschnitte aus ihrem Programm der letzten Jahre, hier "Im Bann des Hexenzaubers 2004".

Waldkraiburg/Kraiburg - Zwölf Faschingsgesellschaften mit insgesamt 15 Garden lieferten beim 41. Gardefestival der Narrengilde Kraiburg im Waldkraiburger Stadtsaal ein Feuerwerk an atemberaubender Akrobatik. **Faschings-Special**

Gekonnt und sicher führten die neuen Hofmarschalle der Kraiburger Faschingsgesellschaft, Udo Pöppelbaum, Christian Alt und Claudia Heinrich, durch den Abend, der von Claudia Heinrich und Christian Alt auch perfekt organisiert war.

Faschings-Special

Dem Nachwuchs der Narrengilde mit Kinder-Marsch- und Showgarde sowie der Teenie-Garde war es vorbehalten, das mehrstündige Programm zu eröffnen, und sie machten deutlich, dass zumindest in der Marktgemeinde für ausgezeichneten Nachwuchs gesorgt ist.

Im Zeichen des Paradetanzes stand der erste Teil des Abends, und schon hier zeigte sich, wie unterschiedlich und vielfältig ein Marsch aufgefasst und getanzt werden kann.

Nach der Pause begann dann das eigentliche Spektakel. Das begeisterte Publikum wurde in verschiedene Kontinente, Zeiten und Welten entführt, und so unterschiedlich wie die Tanzkostüme waren auch die Themen und Geschichten der einzelnen Garden.

"Die Narrengilde sticht in See", damit heizten beispielsweise die Kraiburger ein, zum Thema "Piraten" inszenierte die New Dimension Velden ihre überragende Show.

"New Dimension" im Anflug: die Profitruppe aus Velden begeisterte mit ihrer Piratenshow.

Im "Spiel der Vergangenheit" präsentierte sich die Stadtgarde Wasserburg, die Mädchen und Burschen aus Grüntegernbach tanzten im Fantasieland "Mondo Lontano", die Bubaria entführte auf den schwarzen Kontinent und die Hurricans aus Bad Endorf verwandelten sich auf ihrer "Reise durch verschiedene Welten" unter anderem in gruselige Spinnen.

Groß war der Anteil der Frauen im Publikum, und so war es auch nicht verwunderlich, dass bei der Burschengarde Schwindkirchen das Gekreische und der Jubel besonders laut waren.

Alle Faschingsgesellschaften zeigten mit ihren Garden waghalsige Akrobatik, eingebettet zum Teil in eine wunderschöne, harmonische und atemberaubende Choreografie. Bei den vielstöckigen Pyramiden mit anschließenden Salti aus mehreren Metern Höhe stockte so manchem Besucher für einen Moment der Atem.

Insgesamt zeigten rund 300 Tänzerinnen und Tänzer ihr Können und hatten dabei trotz der anstrengenden, schweißtreibenden "Arbeit" meist ein Lächeln im Gesicht.

Neben der als Veranstalter auftretenden Narrengilde aus Kraiburg präsentierten sich beim Gardefestival im Haus der Kultur: Stadtgarde Wasserburg, New Dimension Velden, Faschingsgilde Bad Endorf, Burschengarde Schwindkirchen, Members of Dance Grüntegernbach, Faschingsgesellschaft Tüßling, Bubaria Buchbach, Dance Nation Mühldorf, Carambas Haag, Dance United Wartenberg und Karnevalsgesellschaft Dorfen.

ng/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser