Tanzen zwischen Schrauben und Grill

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein langer Fasching geht zu Ende

Wasserburg - Zwischen Handwerkzeug und Gartengewächsen war noch etwas Platz für tanzende Gardemitglieder. Zum Faschingsendspurt wurde im Baumarkt die Musik aufgedreht.

Dort wo sonst Bohrer und Schrauben stehen, suchten sich Tänzer ihren Platz.

Noch einmal haben die Tanzstrolche und Teens sowie die „Großen“ der Stadtgarde alle Kräfte gebündelt und am Faschingsdienstag beim Hagebaumarkt in Wasserburg das aktuelle Programm zum besten gegeben.

Die anwesenden Kunden hatten ihren Spaß, und auch für die Tänzer war es etwas Besonderes. Marktleiter Bernhard Christoph freute sich, dass die Einlagen so gut angekommen sind: „Schön, dass sich die Stadtgarde Zeit genommen hat, um uns zu besuchen. Es war ein bunter Nachmittag für uns und die Kundschaft“.

Mit von der Partie war auch ein „neues“ Gardemitglied: Der Teddybär im gleichen Kostüm wie die Tänzerinnen.

Fotos vom Gardeauftritt im Baumarkt Wasserburg

Glücklicherweise sind die Verkaufsräume hoch gebaut: „Die Hebefiguren beim Auftritt waren kein Problem, bis kurz vor der Beleuchtung war Schluss. Wir mussten nicht einmal die Köpfe einziehen“ hieß es von den Tänzern grinsend.

Bereits für das kommende Jahr hat sich Hagebaumarkt-Leiter Christoph schon mal bei der Stadtgarde vormerken lassen. Frühzeitige Planung lohnt sich: Nächstes Jahr ist der Fasching deutlich kürzer.

Bereits am 17. Februar 2015 heißt es: Faschingsdienstag – Schluss mit Lustig.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser