Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausgelassene Stimmung bei Faschingszug

+

Teisendorf - Herrliches Wetter zog am Sonntag tausende Besucher nach Teisendorf, die sich den Faschingszug nicht entgehen lassen wollten.

Es ist einer der ältesten Faschingsumzüge der Region - der Teisendorfer Faschingsumzug. Auch heuer kamen wieder tausende Besucher, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollten. Bei traumhaften Wetter verwandelte sich dabei die Altstadt von Teisendorf in ein närrisches Tollhaus.

Faschingszug in Teisendorf

 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews
 © Aktivnews

Bilanz des BRK:

Die BRK-Bereitschaften haben am Sonntagnachmittag von 14 bis 16 Uhr den Teisendorfer Faschingszug abgesichert, der wie bereits im Vorjahr ohne Verletzte und Kranke und sehr friedlich über die Bühne gegangen ist. Bereits 2013 hatten die freiwilligen Sanitäter mit zur zwei Verletzten wesentlich weniger Arbeit als 2011 und 2012 (14, beziehungsweise zwölf Patienten).

19 Sanitäter aus Ainring, Laufen und Teisendorf und ein Arzt standen mit zwei Fahrzeugen und fünf Fußtrupps bereit, um medizinische Hilfe zu leisten. Gemessen an der großen Zahl der Teilnehmer und Besucher war es sehr friedlich. Während des bunten Treibens waren ein Rettungswagen der BRK-Bereitschaften im Bereich des Teisendorfer Marktes unterwegs und ein Einsatzleitfahrzeug des Fachdienstes Information und Kommunikation (IuK), von dem aus die Fußtrupps koordiniert wurden.

Aktivnews/BRK BGL

Kommentare