Superstars gesucht - und gefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Feilnbach - Die Feuerwehr Au hat ihren "Superstar" gesucht - und in relativ kurzer Zeit auch gefunden.

Zumindest beim Feuerwehrball im Saal des Gasthauses Andrelang wurden "Rasco" (Josef Rauscher) und Marinus Astner als dessen Stellvertreter von einer unschlagbar neutralen und strengen Jury zum "Recall" eines außerordentlichen Wettbewerbs bestellt.

Eine gelungene Einlage, die in den Köpfen findiger Burschen der Auer Jugendfeuerwehr heranreifte und bis zu Beginn des Wettbewerbs als strenges Geheimnis gehütet wurde. Als Überraschung hatten markante Stars aus der Auer Wehr neben den vorgenannten Favoriten, Zweiter Vorstand Martin Riedl, Michi Mayer und Stephan Linßer, einen für sie bis dato unbekannten Schlager nach allen Regeln der Kunst vorzutragen. Für ein Weiterkommen in die nächste Runde reichte dem Kommandanten und FC-Bayern-Fan ersten Ranges ein kraftvoller Vortrag des härtesten Konkurrenten BVB Dortmund. Die Beliebtheit des Balles bestätigte sich erneut durch eine überaus große Faschingsgemeinschaft, die in originellen Maskierungen den Saal beinahe zum Bersten brachte. Von der nimmermüden Gruppe "D'Erlbacher" bestens mit heißen Ohrwürmern versorgt, eroberten Tanzhungrige aus Au und von den Patenvereinen Feldolling und Dettendorf oft dicht gedrängt das Parkett. Als weitere Superstars bestätigten sich die reizenden Mädels der Rhythmustanzgruppen "Hot Flames" (Foto) und "8onStage". Nicht nur mit gekonnten, teils akrobatischen, Einlagen, sondern auch mit ihren Kostümen sorgten die jungen Damen für Aufsehen und gebührenden Applaus.

re/Mangfall-Bote

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser