Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Faschingsgilde besucht RoMed Klinikum

+
Prinzessin Julia I. und Prinz Josef I. überreichen Priv.-Doz. Dr. Knothe (Mitte) den Faschingsorden

Rosenheim -  Patienten und Mitarbeiter der RoMed Klinikum freuten sich über den Auftritt der Rosenheimer Faschingsgilde, die spekatuläre Hebefiguren zeigte.

Prinzessin Julia I. und Prinz Josef I. überreichen Priv.-Doz. Dr. Knothe (Mitte) den Faschingsorden

Nach altbewährter Tradition besuchte die Faschingsgilde Rosenheim am Rosenmontag das RoMed Klinikum Rosenheim. Priv.-Doz. Dr. Christoph Knothe begrüßte Patienten und Besucher herzlich zu diesem Anlass. Zur Einstimmung präsentierten die „Hot Socks“ aus Ramerberg ihr mitreißendes Programm unter dem Motto „Ein Autorennen der etwas anderen Art“. Mit fetziger Musik und spektakulären Hebefiguren stimmten sie das Publikum ein.

Im Anschluss begeisterten die Rosenheimer Gardemädchen mit dem flotten Gardemarsch die Zuschauer, die sich mit lang anhaltendem Applaus bedankten. Das Prinzenpaar überreichte in diesem Jahr an Monika Kleiner (Cafeteria) und Priv.-Doz. Dr. Christoph Knothe (Chefarzt des Instituts für Anästhesie und operativer Intensivmedizin) für ihr Engagement den Faschingsorden.

Prinzessin Julia I. und Prinz Josef I. tanzten ausdrucksstark und überaus gefühlvoll den Prinzenwalzer und machten damit Patienten, Besuchern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine große Freude. Nach einem Mittagessen in der Cafeteria des Klinikums startete die Faschingsgilde zum nächsten Auftritt.

Pressemitteilung RoMed Kliniken

Kommentare