Kein Faschingszug in Neumarkt: Das müssen Sie jetzt wissen

"'Den letzten beißen die Hunde' sagt man und das waren jetzt halt wir"

+
Für Rottalia-Präsident Hanjo Hellfeuer (links) gab es am Ende doch noch eine gute Nachricht. Einige Feierfreudige feierten trotz des schlechen Wetters schonmal am Volksfestplatz.
  • schließen

Neumarkt-Sankt Veit - Am Rosenmontag, den 4. März, sollte wieder der bekannte und beliebte Nachtfaschingsumzug der Rottalia stattfinden. Wegen dem Sturmtief musste er aber abgesagt werden.

Das wichtigste in Kürze:

  • Der Nacht-Faschingszug in Neumarkt am Montagabend wurde abgesagt. 
  • Die Party im Kulturbahnhof findet aber trotzdem statt.
  • Am Dienstag, von etwa 12-15 Uhr werden, als kleiner Ersatz, vor dem Trager Wirt  noch die nun übrig gebliebenen Süßigkeiten an die Neumarkter Kinder verteilt. Es gibt auch einen kleinen Verkauf von Speisen und Getränken.

Faschingszug abgesagt - Party findet aber statt

Schon seit einiger Zeit war die Vorfreude groß gewesen in Neumarkt. Die Tage wurden gezählt, bis es am Rosenmontag, Abends endlich die große Faschingsgaudi geben sollte. Zuerst der Nachtumzug und dann die Party im Kulturbahnhof. Doch dann machte das Wetter einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Sturmtief "Bennet" schlug zu. Von Seiten der Polizei wurde der veranstaltenden Faschingesellschaft Rottalia mitgeteilt, dass diese eine Absage in Anbetracht des Sturmtiefs für sinnvoll hielte. Auch die Faschingsfreunde selbst wollten das Risiko von möglichen Verletzungen natürlich nicht eingehen.

Im Kulturbahnhof ist in der Folge am Montagnachmittag Hochbetrieb. Aber es sind noch nicht die Partygäste, die hier das Tanzbein schwingen. Stattdessen sind die Organisatoren der Rottalia eifrig damit beschäftigt, nun alles umzuorganisieren. Überall wird telefoniert, koordiniert, aber glücklicherweise wenig diskutiert. Die diversen Gruppen, die mit ihren Faschingswägen extra angereist sind, haben Verständnis für die Entscheidung. Keiner will, dass am Ende doch etwas passiert, dass beispielsweise jemand von einem herumfliegenden Gegenstand getroffen wird. Auch viele Kleinigkeiten wollen erledigt sein. Beispielsweise, dass die Kehrmaschine und die Putztruppe, die eigentlich hinter dem Zug sauber machen sollte, abbestellt werden. 

"Die Party findet aber trotzdem statt!", betont Rottalia-Präsident Hanjo Hellfeuer, "Wir würden uns sehr freuen, wenn trotz des schlechten Wetters Leute kommen." Für gute Musik und beste Verpflegung sei gesorgt. 

Doch noch ein Lichtblick

In Mühldorf ...

Auch wenn aus dem Neumarkter Faschings-Highlight nichts wurde, blickt die Rottalia dennoch auf eine schöne Faschingssaison zurück. "Wir waren in Waldkraiburg und Mühldorf mit zahlreichen Leuten und unserem Wagen vertreten", resümiert Hellfeuer, "Die Kollegen von den anderen Faschingsgesellschaften haben halt mit dem Wetter mehr Glück gehabt. 'Den letzten beißen die Hunde' sagt man ja so schön und das waren jetzt halt mal wir." Hellfeuer ist an diesem Montagnachmittag ebenso wie seine Rottalia-Kolleginnen und Kollegen ständig am Telefon oder koordiniert per Kurznachricht. 

... und Waldkraiburg war die Rottalia jeweils mit dabei. Nur aus dem Heimspiel sollte dieses Jahr nichts werden.

Doch mittendrin gibt es dann doch noch einen Lichtblick nach einem Telefonat mit Bürgermeister Erwin Baumgartner (UWG): "Wir haben die Genehmigung bekommen, dass wir am Dienstag, gegen die Mittagszeit also etwa von 12 bis 15 Uhr am Stadtplatz mit unserem Wagen stehen dürfen, in der Höge vom Trager Wirt, so wie das früher im Fasching immer war." Es würde einen kleinen Verkauf von Speisen und Getränken geben. "Und das allerwichtigste natürlich: Die Kinder sind ja heute leider um ihre Guatln gekommen. Die werden wir dann natürlich auch verteilen!"

Die ganzen Süßigkeiten, wie hier das Popcorn, müssen noch weg: Darum werden sie am Dienstag verteilt.

Auf dem Volksfestplatz standen unterdessen noch einige der Wagen für den Festzug. Zahlreiche feierfreudige Faschingsfreunde trotzten dort dem Wetter und feierten schonmal kräftig.

Zurück zur Übersicht: Fasching

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT