19. Auflage in Mühldorf

Redoute wieder ein echter Ballhöhepunkt und Hingucker

+

Mühldorf - Fein kostümiert und wie vor hundert Jahren wurde bei der 19. Mühldorfer Redoute am Freitagabend im Stadtsaal gefeiert. Nach wie vor ist die Redoute ein ganz besonderer Ball, sogar ein echtes Unikum der Ball-Saison. 

Auch am Freitag tummelten sich wieder in feinen Kostümen Fuhrleute, Schaukelburschen und Innschiffer, Kuchlmadl und Wäscherinnen, Stadtfräulein, Damen und Honoratioren durch den Saal in prunkvoll-wallenden Abendkleidern sowie in Frack und Zylinder. Als Traditionsball im Stil der spätbiedermeierlichen Zeit gab es in dieser Ballnacht wieder klassischen Tanz mit dem Salonorchester Karl Edelmann und natürlich wie vor über hundert Jahren ohne Licht- und Lasershow, modernster Technik und jenseits von Alkoholexzessen der Ballgäste. 


19. Mühldorfer Redoute am 31. Januar

 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer

Die Kreisheimatpfleger für Volksmusik und Brauchtum, Reinhard Baumgartner und sein Stellvertreter Reinhard Albert, präsentierten nach der Eröffnung mit der Polonaise eine stilvolle Redoute mit einem festen Stammpublikum und auch vielen neuen, jungen Besuchern. Nach der charmanten Begrüßung durch Tanzleiter Reinhard Albert folgten zehn Touren mit Walzern, Galopaden, Polkas, Standardtänzen, bairische Rundtänze, Foxtrott, Tango, Charleston und natürlich dem beliebten, lebhaften Höhepunkt mit der Münchner Francaise. Der traditionelle Ausklang fand beim Donislbetrieb im Wintergarten statt. 

Ludwig Stuffer

Kommentare