Lumpenball in Roßbach wieder ein Superball

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Roßbach - Dieses Jahr zeichnete die Landjugend Elsenbach verantwortlich für den Lumpenball im Gasthaus Maier in Roßbach.

Und wie nicht anders zu erwarten, kamen die befreundeten Landjugenden in Themenmaskerade: Wenig grimmig blickten die Hörberinger Wikinger, lieblich die Bienen und Blumen aus Tegernbach, lustig die Zwei-Ohr-Küken aus Teising/Feichten und sexy die Playboyhaserl aus Wiesbach. Gut präsentierten sich die "Oidn Leit" aus Niederbergkirchen, während die Legosteine aus Niedertaufkirchen eher sperrig wirkten.

Lumpenball

Aber im Saal tummelten sich zeitweise bis zu 400 spaßige Masken und tanzten unermüdlich nach den Klängen der Dachsbergbuam, die mit der bekannten Sängerin Daniela für andauernd fröhliche Stimmung sorgten. Die Auftritte der Schönberger Männergarde und der Pleiskirchner "Black Diamonds" verschafften den Tänzern Ruhepausen. Auf großes Interesse stießen wieder die selbst einstudierten Einlagen der Elsenbacher Landjugend. Die "Jungfrau im Walde mit Werbespots" oder "Moulin Rouge auf Bayrisch" zeugten auch vom Ideenreichtum der jungen Leute. Sehr viel Vorbereitung hatten die Showtänze der vereinseigenen Tanzgruppe beansprucht, wie der wortgewandte Ansager Stephan Wimmer ankündigte. Die rhythmischen und harmonischen Tanzbewegungen der Elfergruppe klappten wunderbar, und die Hebefiguren waren nahezu akrobatisch. Ein dickes Lob bekam Viktoria Kaltenecker für das Einstudieren der sehr gefälligen Choreographie. Zu später Stunde überzeugte sich auch Pfarrer Franz Eisenmann davon, wie heiter und ungezwungen seine jungen Leute zu feiern verstehen.

nz/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser