Galaball in Haag

+

Haag - Den roten Teppich rollte die "FaGeHa", Faschingsgemeinschaft Haag, für ihre Gäste zum großen Galaball im Bürgersaal aus.

Nach dem Sektempfang im Foyer erwartete die Gäste ein festlich geschmückter Saal, der in romantisches Kerzenlicht getaucht war. Die Farben Rot und Schwarz der Dekoration harmonierten dabei mit "Casino Royal", dem Motto der Showtanzgruppe der "Carambas". Die Tänzerinnen und Tänzer der FaGeHa wurden erst zur Mitternachtsshow mit großem Applaus hereingespielt. Vorher zeigten die Haager "Carambas"-Garden der "Kids" und "Teenies" ihr Können. Blickfang und Anlaufpunkt bildete das Büfett, das mit der Mitternachtssuppe noch einen kräftigenden Beitrag zum Endspurt lieferte. Die Haager hatten bei ihrem einzig verbliebenen Faschingsball, den die FaGeHa seit Jahren ausrichtet und der meist im November schon ausverkauft ist, wenige Verschnaufpausen. Zwischen Menü und Einlagen wurde fleißig getanzt. Für den richtigen Schwung sorgte wie im Vorjahr die aus elf Musikern bestehende Bigband "Plan B". Sonderapplaus spendeten die Gäste dem Zauberer, der seinen Witz auch in Pantomime verpackte. Faschingspräsident Herbert Zeilinger freute sich bei seiner Kurzansprache über die gute Akzeptanz des Galaballs. Damit würden die Mühen der FaGeHa honoriert. Bis in die Morgenstunden dauerte es, bis sich die Haager nach "Plan B" hinausspielen ließen.

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser