Tanzfreude am Ball der Bälle

+

Töging - Der große Töginger Stadtball ging am Samstagabend über die Bühne. Für beste Tanzmusik sorgte die international renommierte Band "Smile":

Schon im alten Jahr waren innerhalb von zwei Wochen alle Karten für den Töginger Stadtball in der "Kantine" vergriffen. Bei der Eröffnung am Samstag begrüßte der Organisator des Balles, der Leiter des Töginger Werberinges Romuald Schmidpeter, Familien, die schon seit über 25 Jahren Gast des Balles sind.

Im festlich dekorierten Saal kamen die meisten Damen elegant in langer Abendgarderobe und auch die Herren hatten teuren Zwirn angelegt. Nach Sektempfang und kleinem Plausch im Foyer - für jede Dame gab es wieder eine rote Rose - war das Tanzparkett vor der Bühne immer voll besetzt. Die zehn internationalen Musiker der Spitzenband "Smile", spielten aus ihrem Repertoire von Wiener Ballhausmusik über Swing und Südamerikanisch bis ins Modernste fleißig alle gängigen Tänze auf. Tögings Paare zeigten dabei viel Können und Freude am Tanz. Mit viel guten Wünschen wurde um Mitternacht auf den Geburtstag von Tögings "First Lady" Hanni angestoßen.

Stadtball in Töging

Goldbarren, viertägige Berlinfahrt zu zweit, Golfkurs oder Heißluftballonfahrt waren die Hauptpreise einer 7000-Euro-Tombola. Für Abwechslung sorgte die Tanzschule Berger, als sie mit acht Tanzpaaren eine Boogie-Vorführung boten. Nachdem Bürgermeister Horst Krebes mit Gattin Hanni und Romuald Schmidpeter mit seiner Sylvia den Ball mit "Wiener Blut" eröffnet hatten, hielt die fröhliche Stimmung bis früh in den Morgen an.

nz/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser