Nach dem Umzug geht's erst richtig los

Traunreuter Fasching wird heuer ganz groß

  • schließen

Traunreut - Bis vor kurzem stand noch eine Absage des ganzen Umzuges zur Debatte, doch jetzt starten die "Traun-Narrischen" voll durch: Für den Fasching 2017 hat man sich viel vorgenommen. 

Traunreut könnte heuer zu dem Mittelpunkt des Faschings im Landkreis werden. Die "Traun-Narrischen" planen nicht nur wie gewohnt ihren Umzug am Faschingssonntag, den 26. Februar: danach soll's am Rathausplatz nahtlos weitergehen. Nach dem Umzug wird es Open-Air-Bars geben, danach wird in einem Bierzelt bis 22 Uhr weitergefeiert: "Wir haben schon einen Animateur und einen DJ, vielleicht kommt auch noch eine bekannte Band, wir sind gerade in Verhandlungen", so Manfred Steinbach von den "Traun-Narrischen". 

Insgesamt zwei größere Partys im Festzelt

Wie schon in den vergangenen Jahren wird der Faschingsverein auch 2017 wieder eng mit dem Club "Cube" zusammenarbeiten. 2016 fand die Faschingsparty im Anschluss an den Umzug noch im Club statt, heuer also eine Spur größer im Bierzelt. "Wir wurden immer wieder darauf angesprochen, ob wir das nicht machen könnten - jetzt ist es so weit", meint Steinbach zufrieden. Derzeit läuft die Anmeldung der Veranstaltung bei Behörden und Polizei.

Schon viele Jahre gab es kein großes Festzelt im Fasching mehr in Traunreut: "Die Kosten waren einfach zu hoch", so Manfred Steinbach. Die einzige Einnahmequelle der "Traun-Narrischen" sind schließlich die Spenden während des Faschingszugs. Das Zelt wird am unsinnigen Donnerstag aufgebaut, am Samstag steigt dort zusätzlich der Abi-Fasching, veranstaltet vom "Cube".

"Aus Trotz geben wir jetzt Vollgas"

"Wir wollen Traunreut am Leben erhalten", so Steinbach. Noch Ende Oktober stand sogar die Absage des ganzen Faschingszugs im Raum, weil die "Traun-Narrischen" keinen Unterstellplatz für ihren Wagen fanden und so Druck auf die Stadt ausüben wollten. Der Unterstellplatz ist gefunden - wenn auch in Ruhpolding - "aber aus Trotz geben wir jetzt Vollgas".

Traunreut springt 2017 damit in gewisser Weise auch für Traunstein in die Bresche: Der Faschingszug dort wurde abgesagt, damit entfällt auch die Zeltparty auf dem Traunsteiner Stadtplatz. "Sonst wär' es natürlich schwierig gewesen, dass wir das Zelt vollbringen", so der Vorstand der "Traun-Narrischen". 

xe

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © jre

Zurück zur Übersicht: Chiemgau

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT