Größter Faschingsball in Herzogstadt

Beste Stimmung beim "Rosenmontag Deluxe" in Burghausen

+

Burghausen - Der "Rosenmontag Deluxe" im Stadtsaal ist der größte Faschingsball in der Herzogstadt. Auch heuer herrschte unter den zahlreichen Besuchern wieder tolle Stimmung.

"Rosenmontag Deluxe" in Burghausen

 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj
 © pbj

Mit einem umfangreichen Programm haben die Herzogstädter auch in diesem Jahr nochmal eins drauf gesetzt. Empfangen wurden die mehr als 1500 Gäste im Foyer mit hawaiianischer Stimmung an der Coconut-Bar, wo auch die Liveband „Radio Downtown“ für heiße Rhythmen sorgte. Von dort konnte man sich aussuchen, ob man lieber im gemütlichen Helmbrechtsaal mit DJ Micha feiern wollte, oder sofort im Stadtsaal bei der Band „Pitch Black“ sein Tanzbein schwingen wollte. Bei allen drei Locations sorgten auch bis tief in die Nacht hinein insgesamt sechs Showacts für Abwechslung.

„Es ist unglaublich, was für ein abwechslungsreiches Programm hier geboten ist“, erklärte beispielsweise Lisa Rauschecker von der Neuöttinger Faschingsgesellschaft. Mit den „Celebrations“ hatte sie sogar selbst Anteil an den Showacts. Die Neuöttinger Tanzgruppe zeigte im Helmbrechtssaal ein letztes Mal in diesem Jahr ihre Show. Gleich zum Auftakt war dort auch die Performance der Red Lips aus Pleiskirchen zu sehen gewesen. 


Wenig später gab es dann im Stadtsaal selbst einen aktrobatischen Road-Trip durch die USA von den Emmertinger Calimeros zu sehen. „Das war heut einer, wenn nicht unser bester Auftritt in diesem Jahr“, erklärte Michael von den Calimeros direkt nach der schweißtreibenden Show, noch völlig außer Atem. 

Später gab es dort dann auch noch die Türkheimer Wertachfunken zu sehen: die Unterallgäuer kommen normalerweise nur zum Eisschwimmen nach Burghausen. „Jetzt sind wir zum ersten Mal auch beim Ball dabei“, freute sich Christian von den Wertachfunken noch vor deren Show. Die Stimmung am Waikiki-X-Beach im Eingangsbereich wurde hingegen mehrfach von nackten Männern der "Libertys" aufgehellt.

Neben dem abwechslungsreichen Programm hatten sich die vielen Helfer von Verein Herzogstadt etwas ganz Besonderes überlegt, um den in den letzten Jahren leicht sinkenden Besucherzahlen entgegenzuwirken: „Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen genießen freien Eintritt“, erklärte Vereinsvorstand Heinz Donner. Ob es sich dabei allerdings um ein einmaliges Wahlgeschenk des für die CSU kandidierenden Bürgermeisterkandidaten handelt, ließ der als "Kapitän des Narrenschiffs" gekleidete Burgherr aber offen.

Neben dem abwechslungsreichen Programm hatten sich die vielen Helfer von Verein Herzogstadt etwas ganz Besonderes überlegt, um den in den letzten Jahren leicht sinkenden Besucherzahlen entgegenzuwirken: „Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen genießen freien Eintritt“, erklärte Vereinsvorstand Heinz Donner. Ob es sich dabei allerdings um ein einmaliges Wahlgeschenk des für die CSU kandidierenden Bürgermeisterkandidaten handelt, ließ der als "Kapitän des Narrenschiffs" gekleidete Burgherr aber offen.

pbj

Kommentare