Bereit fürs 41. Gardefestival

  • schließen
  • Weitere
    schließen
v.l. Marion Hofer (zum 13. Mal bei der Garde). Maria Hilpoltsteiner (12. Mal). Matthias Csoti (2. Mal). Lilli Renz (4. Mal). Annemarie Söllner (11. Mal). Sie überzeugen im Marsch oder in der Show (rechtes Bild, von links):

Kraiburg - Das Gardefestival der Narrengilde Kraiburg findet heuer bereits zum 41. Mal statt. Am Mittwoch, 3. Februar, steigt ab 19 Uhr das Spektakel im Stadtsaal im Haus der Kultur in Waldkraiburg.

Die Garden von insgesamt zwölf Faschingsgesellschaften, vielfach auch mit den Prinzenpaaren vertreten, werden die Hofmarschalle Udo Pöppelbaum, Christian Alt und Claudia Heinrich präsentieren: Bubaria Buchbach, Faschingsgilde Bad Endorf, Karnevalsgesellschaft Dorfen, Members of Dance Grüntegernbach, Faschingsgemeinschaft "Carambas" Haag, Dance Nation Mühldorf, Faschingsverein Tüßling, Burschengarde Schwindkirchen, New Dimension Velden, Dance United Wartenberg und die Stadtgarde Wasserburg.

Der Narrengilde Kraiburg als Veranstalter ist es vorbehalten, mit all ihren fünf Garden vor das Publikum zu treten: neben den beiden Kindergarden und der Teenie-Garde natürlich auch die Prinzengarde mit Marsch- und Show-Garde. Die Organisation des Spektakels liegt in den bewährten Händen von Christian Alt.

Es ist das älteste Gardefestival im südostbayerischen Raum und hat in all den Jahrzehnten nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Vielfältig sind dabei auch die verschiedenen Themen, mit denen die Garden auf die Bühne gehen. Beim Veranstalter heißt es in diesem Jahr "Die Narrengilde sticht in See", die Teenies treten als "21 underground dancers" auf und die Showkinder haben sich "Bollywood" verschrieben. Insgesamt rund 250 hübsche Mädchen und fesche Burschen sorgen für den Faschingshöhepunkt in der Region.

Die Abendkasse, an der es noch Restkarten gibt, öffnet mit dem Saaleinlass um 18 Uhr. Im Vorverkauf gibt es Karten nur in Waldkraiburg oder unter Telefon 08638/ 959311.

ng/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser