Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rezept

Spiegeleikuchen: So machen Sie den Osterklassiker im Handumdrehen

Fünf Eier brauchen Sie für den Spiegeleikuchen - aber nicht so, wie Sie denken.
+
Fünf Eier brauchen Sie für den Spiegeleikuchen - aber nicht so, wie Sie denken.

Es gibt Delikatessen, die gehören zu Ostern einfach dazu. Der Spiegeleikuchen gehört ganz sicher dazu. Backen Sie ihn ganz leicht nach und genießen Sie...

  • Viele Menschen backen extra zum Osterfest. 
  • Besonders „osterliche“ Rezepte sind jetzt gefragt.
  • Der Spiegeleikuchen passt da perfekt und ist ein Klassiker.

Ostern steht vor der Tür und dazu gehören natürlich auch ein paar Leckereien. Neben dem traditionellen Osterlamm* ist auch der Spiegeleikuchen ein Klassiker, der bei vielen Familien nicht fehlen darf. Er passt schließlich so herrlich zum allgegenwärtigen "Eier-Look" des Osterfestes. Dazu ist er noch leicht zu machen und schmeckt fruchtig-frisch. Probieren Sie ihn dieses Jahr also unbedingt aus.

Spiegeleikuchen zu Ostern: Diese Zutaten brauchen Sie

Für den Rührteig:

  • 280 g Mehl
  • 3 TL Backpulver*
  • 250 g weiche Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • etwas Butter für die Form

Für den Belag:

  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 120 g Zucker
  • 800 ml Milch
  • 400 g Schmand (alternativ Magerquark)
  • 1 Dose Aprikosen-Hälften (Abtropfgewicht: 480 g)
  • 2 Pck. Tortenguss
  • 5 EL Zucker

Auch lecker: Bei diesem Marmorkuchen-Rezept läuft Ihnen das Wasser im Mund zusammen.

Beispielbild, nicht das tatsächliche Rezeptbild.

So backen Sie den Spiegeleikuchen zu Ostern

  1. Heizen Sie Ihren Backofen auf 160 Grad Umluft vor.
  2. Nehmen Sie ein Backblech mit hohem Rand und fetten Sie es gründlich ein.
  3. Schlagen Sie die weiche Butter mit Salz und Zucker cremig.
  4. Geben Sie nach und nach die Eier dazu und verschlagen Sie alles zu einer cremigen Masse.
  5. Mischen Sie das Mehl mit dem Backpulver* und geben Sie es zur Butter-Ei-Masse dazu.
  6. Verrühren Sie alles zu einem glatten Teig.
  7. Streichen Sie den Teig glatt auf dem Backblech aus und backen Sie ihn etwa 20 Minuten.
  8. Lassen Sie Teig gut abkühlen.

So bereiten Sie den Belag während der Wartezeit zu:

  1. Verrühren Sie das Puddingpulver mit dem Zucker und 6 EL Milch.
  2. Kochen Sie die restliche Milch in einem Topf auf und rühren Sie dann das angerührte Puddingpulver hinein.
  3. Lassen Sie den Pudding noch bei geringer Hitze eine Minute weiter köcheln, rühren Sie dabei ständig und füllen Sie den heißen Pudding dann in eine Rührschüssel um.
  4. Decken Sie den Pudding mit einem Teller ab und lassen Sie ihn etwas abkühlen.
  5. Rühren Sie dann den Schmand unter den noch warmen Pudding.

So belegen Sie den Spiegeleikuchen:

  1. Verstreichen Sie die Creme auf dem vollständig erkalteten Rührteig und stellen Sie das Ganze eine Stunde lang kühl.
  2. Lassen Sie die Aprikosenhälften in einem Sieb abtropfen und verteilen Sie sie mit der Schnittfläche nach unten auf dem Kuchen.
  3. Bereiten Sie den Tortenguss nach Packungsanleitung mit Wasser und 5 EL Zucker zu.
  4. Lassen Sie den Tortenguss etwas abkühlen und verstreichen Sie ihn dann vorsichtig auf dem Kuchen.
  5. Stellen Sie den Spiegeleikuchen bis zum Servieren kalt.

Lesen Sie auch: Besonders saftig - Dieser Schokokuchen hat eine Zutat, mit der Sie nicht gerechnet haben.

Wenn Ihnen ein großer Kuchen zu viel ist, probieren Sie doch auch mal die kleine Variante: süße Spiegelei-Muffins mit Physalis. (ante) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare