Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rezeptidee

Schnelles und einfaches Kinderessen? Bei Spaghetti-Pfannkuchen müssen Sie sich künftig nicht mehr entscheiden

Spaghetti-Pfannkuchen-Rezept: denn es muss nicht immer entweder oder sein – kochen und essen Sie, was Ihnen und vor allem Ihren Kindern am besten schmeckt.

Wenn man nach dem Lieblingsessen fragt, antworten viele Menschen mit Spaghetti. Auch Pfannkuchen stehen im Beliebtheitskurs ganz oben, insbesondere bei Kindern kommen die beiden Gerichte gut an. Meist hat man die notwendigen Zutaten dafür ohnehin im Haus, und bei richtiger Lagerung halten sich Mehl, Nudeln und Co. auch ewig. Man will aber wahrscheinlich nicht jeden Tag dasselbe kochen – wie wäre es also mit Spaghetti-Pfannkuchen? Das Rezept ermöglicht Ihnen und Ihren Kindern, das Beste aus beiden Welten zu schlemmen und Sie müssen sich nie wieder zwischen Spaghetti und Pfannkuchen entscheiden. Wie Sie Spaghetti-Pfannkuchen ganz einfach selbst zubereiten, lesen Sie im Folgenden.

Beispielvideo – nicht das tatsächliche Rezeptvideo

Steht Ihnen jedoch eher der Sinn nach Nudeln, dann probieren Sie doch einmal die köstliche Kürbis-Pasta. Wenn Sie mehr Lust auf Pfannkuchen haben, bringt Pancake Art (Deutsch: Pfannkuchen-Kunst) – zum Beispiel an Halloween – ein wenig Schwung in Ihren kulinarischen Alltag.

Folgende Zutaten benötigen Sie für vier Spaghetti-Pfannkuchen

  • 900 ml Milch
  • 500 g Mehl
  • 4 Eier
  • 2 Schuss Mineralwasser
  • 4 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Glas getrocknete Tomaten in Öl
  • 200 g Käse
  • 300 g gekochte Spaghetti
  • 4 gehäufte TL getrocknete Kräuter

Sie möchten keine Rezepte und Küchentricks mehr verpassen? 

Hier geht‘s zum Genuss-Newsletter unseres Partners Merkur.de

Top 10: Die Lieblingsgerichte der Deutschen

Italienische Pizza mit Schinken, Mozzarella und Tomaten.
Auf den ersten drei Plätzen der Top 10 landen nicht etwa Klassiker der gutbürgerlichen, traditionellen deutschen Küche, sondern italienische Gerichte: Pizza gehört in Deutschland ganz klar auf Platz 1 der Lieblingsgerichte. © Sebasnoo/Imago
Auf Platz 2 landet ebenfalls ein italienischer Klassiker: die Lasagne.
Auf Platz 2 landet ebenfalls ein italienischer Klassiker: die Lasagne. Alle Pasta-Fans lecken sich die Finger danach, weshalb sie vermutlich so oft auf den Tisch kommt. © Imago
Spaghetti Bolognese serviert auf einem Teller.
Spaghetti Bolognese landen auf Platz 3 der Lieblingsessen in Deutschland. Zugegeben, Italiener kennen diese Kombi gar nicht, denn „Sauce Bolognese“ heißt in Italien einfach nur „Ragù“. © Alex9500/Imago
Crepes with cream cheese and fresh strawberries PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xAlex950
Platz 4 der Top 10 Lieblingsessen belegen süße Pfannkuchen oder (je nach Region) auch Eierkuchen genannt. © Alex9500/Imago
Rinderroulade mit Kartoffeln und Rotkohl auf einem Teller.
Platz 5 belegen die klassischen Rouladen, wie zum Beispiel die Rinderroulade. Dazu schmecken Rotkohl und Kartoffeln. © wsf-sh via www.imago-images.de
Hausgemachte Semmelknödel *** Homemade bread dumplings
Platz 6 der Lieblingsessen ist typisch deutsch: Semmelknödel. Sie passen zu Fleischklassikern wie Schweinsbraten oder zu Pilzen. © Imago
Rumpsteak vom Grill Copyright xMEVx ALLMVET1945
Platz 7 ist etwas für Grillfreunde: das Rumpsteak darf bei einem Barbecue und auf der Liste der Lieblingsgerichte nicht fehlen. © Imago
Pommes auf einem Teller
Zum Burger oder zur Currywurst: Pommes dürfen nicht fehlen. Sie landen auf Platz 8 der Lieblingsessen der Deutschen. © myViewPoint/Imago
Zutaten für selbstgemachtes Pesto
Platz 9 wird Sie vielleicht überraschen: Hier landet Pesto. Das gibt es zum Beispiel als rotes oder Basilikumpesto und pimpt Nudeln oder Gnocchi auf. © IMAGO / agefotostock
Rheinischer Sauerbraten mit Knoedeln Copyright xMEVx ALLMVMEV56045
Platz 10 belegt der Rheinische Sauerbraten, ein absoluter Klassiker und auch in anderen Teilen Deutschlands beliebt. © Imago

Zubereitung: Mit Spaghetti und Pfannkuchen mischen Sie zwei beliebte Gerichte zu einem leckeren Rezept

  1. Verrühren Sie die Milch, das Mehl, die Eier, das Mineralwasser mit Salz und Pfeffer zu einem Teig.
  2. Schneiden Sie anschließend die Tomaten in kleine Stücke und raspeln oder würfeln Sie den Käse. Alternativ können Sie auch direkt geriebenen Käse verwenden.
  3. Leeren Sie das Öl der Tomaten nicht komplett weg, sondern erhitzen Sie etwas davon in einer Pfanne. Geben Sie von den geschnittenen Tomaten und den bereits gekochten Spaghetti dazu. Verteilen Sie anschließend etwas Pfannkuchen-Teig darüber und streuen Sie geriebenen, geraspelten oder gewürfelten Käse auf den Spaghetti-Pfannkuchen.
  4. Wenden Sie den Pfannkuchen nach einer gewissen Zeit, damit er gleichmäßig von beiden Seiten gebraten wird.

Tipp:

Teilen Sie die Zutaten gleichmäßig auf, damit jeder Spaghetti-Pfannkuchen in etwa gleich groß wird.

Servieren Sie den Spaghetti-Pfannkuchen mit Kräutern Ihrer Wahl. Gut dazu passt Basilikum, aber auch Oregano oder Kräuter der Provence eignen sich zum Würzen.

Rubriklistenbild: © instagram.com/joanaslichtpoesie

Kommentare