Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rezept

Saftig und locker: Einfaches Kartoffelbrot selbst backen

Mit Kartoffeln können Sie nicht nur kochen, sondern auch herrliches Brot backen.
+
Mit Kartoffeln können Sie nicht nur kochen, sondern auch herrliches Brot backen.

Frisches Brot ist ein saftiger und köstlicher Genuss. Backen Sie es einfach selbst. Diese köstliche Variante mit Pellkartoffeln ist besonders einfach zu backen.

Es ist überhaupt nicht schwer, richtig leckeres Brot selber zu backen. Dabei können Sie sich sogar an ungewöhnlichere Varianten heranwagen. Zum Beispiel an dieses saftige Kartoffelbrot, das selbst Anfängern problemlos gelingt – und herrlich locker ist.

Rezept für einfaches Kartoffelbrot: Diese Zutaten brauchen Sie

  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 kg Mehl (Type 550)
  • 42 g frische Hefe (1 Würfel)
  • 200 g Naturjoghurt
  • 1 TL Zucker
  • ca. 175 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz

Auch lecker: Vollkornbrot für Anfänger gelingt jedem - und schmeckt einfach genial.

So backen Sie das einfache Kartoffelbrot

  1. Waschen Sie die Kartoffeln und kochen Sie sie mit Schale in leicht gesalzenem Wasser weich. Pellen Sie die Kartoffeln noch warm (mit diesem Trick geht das ganz schnell) und drücken Sie sie durch eine Kartoffelpresse.
  2. Lösen Sie die Hefe in etwas handwarmen Wasser auf und verrühren Sie sie mit einem Teelöffel Zucker. Lassen Sie sie zugedeckt etwa 10 Minuten ruhen, bis sich kleine Bläschen auf der Oberfläche bilden.
  3. Geben Sie das Mehl in eine große Schüssel und drücken Sie eine kleine Mulde hinein. Gießen Sie das Hefewasser dort hinein, bestäuben Sie es leicht mit Mehl und lassen Sie es nochmal etwa fünf Minuten gehen.
  4. Dann das Ei, das Öl, das Salz und die Kartoffeln dazugeben und alles gründlich miteinander verkneten. Wenn der Teig zu bröckelig ist, geben Sie einfach schlückchenweise noch etwas Wasser dazu. Lassen Sie den Teig danach an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen.
  5. Danach kneten Sie den Teig noch einmal durch und formen eine Kugel daraus. Bestäuben Sie die Kugel mit etwas Mehl und setzen Sie sie auf ein Stück Backpapier.
  6. Nehmen Sie nun einen ofenfesten Topf – ideal ist ein gusseisener Bräter mit etwa 25 cm Durchmesser und heben Sie die Teigkugel samt Backpapier hinein. Stechen Sie die Teigkugel rundherum mit einer Gabel ein und lassen Sie sie noch einmal etwa eine halbe Stunde ruhen.
  7. Heizen Sie den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C ) vor.
  8. Setzen Sie den Deckel auf den Topf und backen Sie das Brot zunächst 20 Minuten lang.
  9. Nehmen Sie dann den Deckel ab und backen Sie das Brot weitere 10 bis 15 Minuten bis es eine schöne goldene Farbe angenommen hat und knusprig ist.
  10. Lassen Sie das frische Kartoffelbrot dann auf einem Kuchenrost erkalten.

Lesen Sie auch: Fünf-Minuten-Methode: So backen Sie einfach frisches Brot selbst.

(ante) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare