Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Etwas Süßes für Halloween?

Ich glaub, ich spinne! Dieser Kürbiskuchen mit Spinnennetzmuster ist perfekt für Halloween

Blick von der Seite auf einen runden Rührkuchen, der mit gelber Kuchenglasur und einem schwarzen Spinnennetzmuster dekoriert ist. Ein Halloween-Rezept für einen Spinnennetz-Kuchen.
+
Schaurig schön und mega lecker! Das Rezept für diesen Spinnennetz-Kuchen ist perfekt für Halloween.

Trick or Treat?

Zum gruseligsten Tag des Jahres kannst du endlich deiner Kreativität in der Küche freien Lauf lassen! Denn wer freut sich nicht über blutige Hexenfinger, süße Zombie-Desserthirne oder kotzende Kürbisse? Eben! Unsere schrecklich leckeren Halloween-Rezeptideen schmecken nicht nur gut, sondern machen auch Spaß bei der Zubereitung. Bei diesem fluffigen Kürbiskuchen ist aber auch Geschicklichkeit gefragt, denn das Spinnennetz erfordert eine ruhige Hand. Aber keine Sorge: Falls es wackelig wird, hatte die Spinne wohl einfach schon etwas zu viele Augen-Shots getrunken 🥴.

So geht‘s:

Du brauchst nur wenige Zutaten:

  • Rührkuchen:
  • 500 g Hokkaido Kürbis, geraspelt 
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker 
  • 4 Eier
  • 200 ml Speiseöl
  • 400 g Weizenmehl 
  • 100 g Walnüsse, gemahlen
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronenschale
  • 150 g Schokolade, gehackt
  • Guss:
  • 300 g Puderzucker
  • 6 EL Limettensaft
  • Speisefarbe (z. B. gelb)
  • Zuckerschrift (z. B. schwarz)
  • Außerdem:
  • Springform (26 cm Durchmesser)

Die Zubereitung ist einfach:

  • Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen.
  • Für den Rührkuchen: In einer Schüssel Zucker, Vanillezucker, Eier und Speiseöl mit den Quirlen eines Handrührgerätes schaumig schlagen.
  • In einer zweiten Schüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Walnüsse, Backpulver, Zimt und Salz) vermischen und mit der Zitronenschale zu der Eier-Zucker-Masse geben. Kurz unterrühren.
  • Schokostücken und Kürbisraspeln unterheben, bis ein homogener Teig entsteht.
  • Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform geben und glatt streichen. Etwa 60 Minuten backen, bis der Kuchen gar ist und keine Teigreste an einem Holzspieß mehr kleben bleiben (Stäbchenprobe machen). Kuchen vollständig abkühlen lassen und aus der Form lösen.
  • Für den Guss: Puderzucker mit Limettensaft glatt rühren und nach Belieben mit Lebensmittelfarbe einfärben. Guss auf dem abgekühlten Kürbiskuchen verteilen und trocknen lassen.
  • Mit der Zuckerschrift ein Spinnennetzmuster auf den Kuchen zeichnen. Trocknen lassen und nach Belieben noch mit Plastik-Spinnen verzieren.
  • Schmecken lassen!
Perfekt für deine Halloween-Party! Das Rezept für diesen gruseligen Spinnennetz-Kuchen findest du hier.

So, für das leibliche Wohl an deiner Halloweenparty ist nun gesorgt. Jetzt muss nur noch das Unterhaltungsprogramm stimmen. Wie wäre es denn mit den Klassikern wie Flaschendrehen oder einem Kostümwettbewerb? Dafür bist du schließlich nie zu alt. Wir wünschen dir viel Spaß und natürlich Happy Halloween 🎃.

Und wenn du sowieso nicht genug von leckeren Rezeptideen bekommst, dann kannst du dich auch ganz einfach beim Einfach Tasty Newsletter anmelden und damit immer up to date bleiben.

Kommentare