Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pear-fekt!

Dieser versunkene Birnenkuchen ist schnell gemacht und einfach DER perfekte Herbstkuchen

Blick von der Seite auf einen versunkenen Birnenkuchen, aus dem ein Stück herausgeschnitten ist.
+
Dieses Rezept ist ein Kuchenklassiker: versunkener Birnenkuchen.

Jede:r freut sich über Kuchen

Nicht nur Geburtstage sind tolle Anlässe für einen leckeren Kuchen. Wieso backen wir nicht fürs Wochenende oder an jedem anderen Tag und laden unsere Liebsten mal wieder zu einem kleinen Kaffeeklatsch ein? Oder wir machen unseren Kolleg:innen eine Freude und bringen einen leckeren Kuchen, süße Plunderteilchen oder sogar eine Torte mit ins Büro? Schließlich bietet vor allem der Herbst eine Vielzahl leckerer Früchte an, die sich super für Kuchen eignen. Dieser versunkene Birnenkuchen ist schnell zubereitet und unser aktueller Favorit. Wie wäre es mit diesem Rezept?

So geht‘s:

Du brauchst diese Zutaten:

  • Rührteig:
  • 120 g Butter, weich
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 100 g Weizenmehl
  • 150 g Mandeln, gemahlen
  • 2 TL Backpulver
  • Belag:
  • 1 kg Birnen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 15 g Mandelblättchen
  • Puderzucker
  • Außerdem:
  • Springform (Durchmesser 26 cm)

So einfach ist die Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Für den Rührteig: In einer Schüssel Butter, Zucker und Salz mit den Quirlen eines Handmixers weißlich aufschlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln zugeben und einrühren, bis ein homogener Kuchenteig entsteht.
  3. Für den Belag: Birnen waschen und schälen. Längs halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Birnen mit Zitronensaft benetzen, damit diese nicht braun werden. Dann vorsichtig mit einem Messer einritzen, sodass ein Muster auf den Birnenhälften entsteht.
  4. Teig in eine gefettete und leicht bemehlte Springform geben und glattstreichen. Birnenhälften mit der eingeschnittenen Rundung nach oben auf dem Teig verteilen und leicht andrücken. Mit Mandelblättchen bestreuen.
  5. Etwa 25 Minuten backen, bis der Kuchen gar ist.
  6. Herausnehmen und leicht abkühlen lassen, bevor der Kuchen aus der Springform genommen wird.
  7. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
  8. Schmecken lassen.
Dieses Rezept für einen versunkenen Birnenkuchen passt perfekt in den Herbst.

Du suchst noch mehr Kuchenideen? Diese süß-säuerliche Apfel-Schmand-Torte mit Sahnehäubchen ist ein echtes Träumchen oder dieser fluffige Fantakuchen mit Schmand und Mandarinen ist nicht nur für Kindergeburtstage.
Abonniere unseren Newsletter und wir senden dir regelmäßig leckere Kochinspirationen zu, bei denen dir das Wasser im Mund zusammenläuft.

Kommentare