Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Locker, leicht und lecker.

Dieser saftige Karottenkuchen mit Frischkäse darf zu Ostern auf keiner Kaffeetafel fehlen

Ein Stück saftiger Karottenkuchen mit Frischkäseglasur auf einem Teller. So lecker, dass bereits etwas davon gegessen wurde.
+
Ganz wichtig ist die Zuckermöhre auf dem Karottenkuchen obendrauf.

Rübli-, Möhren- oder doch Karottenkuchen?

Der Name ist doch egal, solange viel Frischkäsecreme obendrauf ist. In meiner Kindheit wurde der saftige Kuchenklassiker noch mit einem erfrischenden Zitronen-Zuckerguss bestrichen. Dank dem zunehmend amerikanischen Einfluss auf die deutsche Backkultur, findet man den „Carrot Cake“ auch immer öfter mit einem cremigen Frischkäse-Frosting. Egal welches Topping: Hauptsache es sind genügend geraspelte Möhren im Rührteig versteckt. Geschmacklich machen sie sich kaum bemerkt, aber sie sorgen für die ansprechende orangegelbe Tönung des Kuchens und auch für die Saftigkeit. Einfach lecker!

So geht‘s:

Diese Zutaten brauchst du für einen saftigen Karottenkuchen:

  • Teig:
  • 250 g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 0,5 TL Zimt
  • 250 ml neutrales Speiseöl
  • 4 Eier
  • 150 g Mandeln, gemahlen
  • 350 g Möhren, geraspelt
  • Frosting:
  • 80 g Butter, weich
  • 150 g Puderzucker
  • 200 g Frischkäse, Zimmertemperatur
  • Deko:
  • Pistazien, gehackt
  • Zucker-Möhren
  • Außerdem:
  • Springform (Durchmesser 26 cm)

Und so bereitest du ihn zu:

  1. Backofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Springform einfetten und mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Teig: Mehl, Backpulver, Zucker, braunen Zucker, Salz und Zimt in einer Rührschüssel vermengen. Öl und Eier unterrühren, bis ein homogener Teig entsteht. Mandeln und geraspelte Möhren unterheben. Teig in die vorbereitete Springform füllen.
  3. Etwa 40 Minuten hellbraun backen. Auskühlen lassen.
  4. Für das Frosting: Butter schaumig rühren. Puderzucker unterrühren und weiter weißlich aufschlagen. Frischkäse unterrühren.
  5. Frosting auf den vollständig erkalteten Karottenkuchen geben und glattstreichen.
  6. Nach Belieben mit Pistazien und Zucker-Möhren garnieren.
  7. Reinhauen!
Ein Kuchenklassiker zu Ostern: Karottenkuchen mit Frischkäseglasur.

Dass Karottenkuchen auch als herzhafte Variante überzeugt, zeigt dieses Rezept: Ist das Kunst oder darf man diese bunte Gemüsequiche auch essen?
Wenn du sowieso nicht genug von leckeren Rezeptideen bekommst, dann kannst du dich auch ganz einfach beim Einfach Tasty Newsletter anmelden und damit immer up to date bleiben.

Kommentare