Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hokkaido, Butternut oder doch Spaghetti-Kürbis? Alle!

Buntes Laub und Hagebutte: der Herbst ist da und mit ihm diese asiatische Kürbissuppe

Asiatische Kürbissuppe in einer Suppenschale, umringt von den verwendeten Zutaten. Seitlich fotografiert.
+
Kürbiszeit ist Suppenzeit! Das Rezept für diese asiatische Kürbissuppe gibt es hier.

Wir widmen unserem Herbst-Liebling eine komplette Themenwoche

Endlich ist der Herbst da und mit ihm unser saisonales Highlight: Kürbis 🎃. Du findest ihn jetzt auf Wochenmärkten oder im Supermarkt, wo er dir schon von weitem leuchtend entgegen strahlt. Kürbisse gibt es viele und genau jetzt solltest du sie kaufen! Aber nicht nur, weil sie schön aussehen, sondern auch, weil sie echt lecker schmecken. Und dazu sind sie noch vielseitig! Darum widmen wir dem Kürbis eine ganze Woche und versorgen dich täglich mit neuen Rezeptideen. Los geht‘s mit einem Klassiker – einer Kürbissuppe mit asiatischem Touch.

So geht‘s:

Du brauchst diese Zutaten:

  • 2 EL Speiseöl
  • 80 g Zwiebeln, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 10 g Ingwer, gehackt
  • 5 g Chilischote, gewürfelt
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 800 g Kürbis (z. B. Hokkaido)
  • 80 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Orangensaft
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 TL Limettensaft
  • Topping:
  • Chiliflocken, nach Geschmack
  • Kokosmilch, nach Geschmack
  • Sesam, geröstet, nach Geschmack
  • Koriander, nach Geschmack

Die Zubereitung ist ganz einfach:

  1. In einem Topf Speiseöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Chili, Ingwer und Gewürze zugeben und ebenfalls kurz anschwitzen.
  2. Kürbis und Kartoffel zugeben.
  3. Mit Gemüsebrühe, Orangensaft, Kokosmilch und Limettensaft ablöschen.
  4. 20 Minuten geschlossen köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Anschließend pürieren.
  5. Die Suppe auf Tellern verteilen, mit Chiliflocken, Kokosmilch, Sesam und Koriander garniert servieren.
  6. Schmecken lassen!
Diese asiatische Kürbissuppe mit Kokosmilch, Chili und Ingwer ist einfach ein MUSS! Das Rezept gibt es hier.

Hier gibt‘s täglich Wissenswertes rund um den Kürbis! Wir beginnen mit Fun Fact Nummer 1: der Kürbis ist kein Gemüse

Obwohl wir Kürbisse hauptsächlich zu herzhaften Speisen, wie Pürees, Beilagen oder eben Suppen verarbeiten, sind Kürbisse gar kein Gemüse, sondern gehören zu den Früchten. Genauer gesagt zu den Panzerbeeren. So werden in der Botanik Beeren bezeichnet, die eine harte Außenhülle besitzen und ihre Samen in sich fest einschließen. Zu den Panzerbeeren gehört auch die Wassermelone. Ob nun Beere, Gemüse oder Frucht – fest steht, dass Kürbisse sowohl in salzigen als auch in süßen Speisen eine gute Figur machen. Warum dieser Fakt nun interessant ist? Interessant haben wir nie behauptet, aber kurios und unterhaltsam 😅.

Herbstzeit ist Suppenzeit! Diese cremige Rotkohl-Apfel-Suppe wärmt von Innen und schmecken tut sie auch noch gut oder dich erwartet eine hungrige Gruppe? Dann versuchs mit dieser Gyrossuppe.
Du bist Foodie und immer auf der Suche nach leckeren Rezeptideen? Dann melde dich jetzt für unseren Newsletter an und bekomme regelmäßig unsere neusten Kreationen direkt in dein E-Mail-Postfach geschickt.

Kommentare